Wildschwein stürmt aus der Ostsee und geht auf Badegäste los

Schönhagen – Schreck am Ostseestrand! Ein Wildschwein hat in Schönhagen (Schleswig-Holstein) für große Aufregung unter den Badegästen gesorgt.

Das Video zeigt, wie das Wildschwein aus dem Wasser stürmt.
Das Video zeigt, wie das Wildschwein aus dem Wasser stürmt.  © Screenshot/Facebook, Seebad Warnemünde

Die schwimmenden Schweine auf den Bahamas kennt jeder, doch ein Wildschwein in der Ostsee

Genau diese Szene konnten die Badegäste des Ostseebades Schönhagen (Kreis Rendsburg-Eckernförde) am vergangenen Wochenende beobachten. 

An dem bei hochsommerlichen Temperaturen stark besuchten Strand tauchte plötzlich ein schwimmendes Tier im Wasser auf. 

Die Badeaufsicht hatte im ersten Moment noch eine harmlose Erklärung: "Wir dachten zuerst, dass es ein Hund ist", berichtete DLRG-Wachleiter Marcus Brandl der "Bild"-Zeitung.

Doch schon wenig später wurden Rettungskräfte und Badegäste Zeugen eines kuriosen Vorfalls. Die seltsamen Szenen hielten Passanten auf einem Video fest: Inmitten der Wellen kommt ein Wildschwein angeschwommen und stürmt aus der Ostsee auf die Strandbesucher zu.

Ein Mann vertreibt das völlig verwirrte Tier mit einer Schaufel. "Lasst es laufen", schreien andere Badegäste. Dann verschwindet das Tier im Schweinsgalopp zwischen den Strandkörben in Richtung Steilküste.

Wildschwein schwamm kilometerweit

Dann rennt das Tier zwischen den Strandkörben davon.
Dann rennt das Tier zwischen den Strandkörben davon.  © Screenshot/Facebook, Seebad Warnemünde

Wie es scheint, war das arme Tier zuvor bereits kilometerweit durch die Ostsee geschwommen. 

Ein Segler hatte das Wildschwein zunächst für einen Schweinswal gehalten, wie er in einer Gruppe eines sozialen Netzwerk preisgab. "Aber er tauchte nicht weg", schreibt Claus Schlüter.

Dazu teilte er ein Video des schwimmenden Wildschweins. "Retten konnten wir es nicht, aber zumindest zu einer Kursänderung Richtung Schönhagen bewegen", erklärt er weiter.

Im Wasser habe das Tier ein beachtliches Tempo vorgelegt. "Das Wildschein war ganz schön schnell", so Schlüter zum NDR. "Das denkt man gar nicht, wie schnell die sich im Wasser bewegen können."

Am Samstagmittag hatte das Wildschwein dann seinen großen Auftritt am Strand von Schönhagen. Wie es in die Ostsee kam, ist bisher jedoch nicht bekannt.

Titelfoto: Screenshot/Facebook, Seebad Warnemünde

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0