Kalorien statt Magerkost: Dickes Eichhörnchen im Fast-Food-Himmel!

Venice/Florida (USA) - Ja, wenn's halt schmeckt! Ein, vorsichtig ausgedrückt, etwas pummeliges Eichhörnchen wird dieser Tage zum Internet-Hit. Der Grund für den Ruhm im Netz? Der stattliche Nager hat es sich unter einem Baum bequem gemacht und futtert genüsslich einen Cheeseburger. Aber die vielen Kalorien...

Die (eigentlich) recht drahtigen Nagetiere sind bekannt als gute Kletterer. (Symbolbild)
Die (eigentlich) recht drahtigen Nagetiere sind bekannt als gute Kletterer. (Symbolbild)  © Thomas Warnack/dpa

Man möchte wirklich niemandem zu nahe treten. Aber so ein wenig erinnert das etwas speckige Fellknäuel dann doch an den einen oder anderen XX(X)L-Promi hierzulande. Ohne Namen zu nennen richten wir nun die Augen auf das Wesentliche. Und das ist natürlich der gar nicht so kleine Netz-Held.

Jamie Walton aus dem US-amerikanischen Venice im Bundesstaat Florida war zur rechten Zeit am rechten Ort. Denn dem 36-Jährigen ist das gelungen, was sich so manches Kind überall auf der Welt womöglich öfters wünscht. Nämlich ein süßes Eichhörnchen in Ruhe beobachten zu können.

Oftmals sind die flinken und zumeist scheuen Nager immer nur kurz zu sehen, bevor sie wieder in Baumkronen oder Gebüschen verschwinden.

Doch dieser Kollege machte es Jamie nicht allzu "schwer". Das deutlich untersetzte Hörnchen saß nämlich komplett entspannt still. Vor sich hatte es einen schmackhaften Cheeseburger und dem widmete es sich ausgiebig und voller Inbrunst.

Von Hektik keine Spur, stressen lassen muss man sich ja nun wirklich nicht.

"Als ich in die Parklücke fuhr, sah ich es da sitzen", sagte Jamie später unter anderem gegenüber der britischen Zeitung Metro. "Ich fand es lustig und die Leute schließlich auch", so der amüsierte Amerikaner, nachdem er das Video ins Netz gestellt hatte.

Und tatsächlich. Gerade auf Social Media ist der breite Fratz ein kleiner Star. Durch nichts aus der Ruhe zu bringen und von fatshaming auch keine Spur.

Eichhörnchen futtern so ziemlich alles

Dabei denken viele, dass sich Eichhörnchen lediglich von Eicheln und Nüssen oder Zapfen ernähren würden. Doch die Nager sind tatsächlich Allesfresser. Je nach Angebot im eigenen Revier und natürlich auch der Jahreszeit angemessen wird variiert. 

Da kann es schon sein, dass es hier mal ein Stückchen Obst gibt, da einen Bissen Baumrinde und wenn es sein muss, als Nesträuber sogar den einen oder anderen Jungvogel sowie Eier - oder eben ein Cheeseburger vom McDonald's um die Ecke.

Auf die häufig gestellte Frage, ob das Eichhörnchen nicht vielleicht einfach tragend wäre, antwortete Jamie recht einfach: "Ich bin kein Experte, aber normalerweise ist momentan keine Paarungszeit."

Doch tatsächlich: Die süßen Nager paaren sich zweimal im Jahr. Einmal ab Ende Januar und dann bis etwa Ende August. Dann kommen in der Regel nach vier Wochen Tragezeit etwa fünf Junge zur Welt. Gut möglich also, dass es sich hier um eine Mahlzeit kurz vor dem Wurf handelte.

Sei es letztlich drum. Denn egal, ob es sich um eine Hochschwangere handelt oder einfach nur um ein Gourmet-Eichhörnchen - süß ist es allemal und geschmeckt hat es scheinbar auch.

Titelfoto: Screenshot/YouTube Pen News

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0