Sensation im Zoo! Seepferdchenväter bringen mehr als hundert Babys zur Welt

Sydney - Neues Jahr, neue Seepferdchen! Wie das SEA LIFE Sydney Aquarium in dieser Woche mitteilte, wurden pünktlich zum Jahreswechsel mehr als hundert sogenannte White Seepferdchen geboren. Die Tiere, die zu den Knochenfischen gehören, gelten als gefährdet.

Um Seepferdchen einmal aus der Nähe zu sehen, müsst Ihr nicht nach Australien reisen. Auch im SEA LIFE Timmendorfer Strand gibt es die kleinen Tiere zu bestaunen.
Um Seepferdchen einmal aus der Nähe zu sehen, müsst Ihr nicht nach Australien reisen. Auch im SEA LIFE Timmendorfer Strand gibt es die kleinen Tiere zu bestaunen.  © Daniel Bockwoldt/dpa

Bereits in den vergangenen Monaten des Jahres 2020 seien aus den Beuteln der männlichen Seepferdchen die Babys aufgetaucht.

Denn bei diesen Tieren legen die Weibchen ihre Eier in die spezielle Brusttasche der Männchen, die die Jungen dann austragen.

Bei der Geburt sind sie kleiner als ein Reiskorn, aber trotzdem sofort allein überlebensfähig!

In dem Aquarium wurden nur zwei Tage vor Beginn des neuen Jahres gleich mehrere Dutzend Seepferdchen-Babys geboren.

Faszinierende Bilder davon seht Ihr >>> hier.

Die Mitarbeiter erklärten, dass der Nachwuchs in den nächsten Monaten damit beschäftigt sei, größer und stärker zu werden, während sich ihre Eltern voraussichtlich damit beschäftigen, mehr Babys zu zeugen.

Die Population des "White's Seahorse" beziehungsweise "Sydney Seahorse" wurde aufgrund des Verlusts ihres natürlichen Lebensraums als gefährdet eingestuft.

Titelfoto: Daniel Bockwoldt/dpa

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0