Faultier hängt über dem Wasser: Diesen Fakt wusstest du bestimmt nicht!

Köln - Ihr deutscher Name ist eine Vorverurteilung: Die südamerikanischen Faultiere sind nicht so faul, wie ihr Name es vorgibt.

Das Zweifinger-Faultier im Kölner Zoo hängt ab. Die Tiere können sogar schwimmen, tun es aber nur äußerst selten.
Das Zweifinger-Faultier im Kölner Zoo hängt ab. Die Tiere können sogar schwimmen, tun es aber nur äußerst selten.  © Instagram/Zoo Köln

Mitarbeiter des Kölner Zoos zeigten am Donnerstag ein Video eines Zweifinger-Faultieres bei Instagram.

Darauf hängt das Tier wie üblich auf dem Rücken an einem Ast. Das Besondere: Das Faultier befindet sich nur wenige Zentimeter über einer Wasseranlage und geht dabei das Risiko eines Absturzes ein.

"Wollen wir mal hoffen, dass er nicht ins Becken fällt…" schrieben die Zoo-Mitarbeiter zu dem tierischen Einblick.

Japankäfer können ganze Wiesen zerstören: Etwa 400 Verdachtsmeldungen
Wissenswertes rund um Tiere Japankäfer können ganze Wiesen zerstören: Etwa 400 Verdachtsmeldungen

Da die Tiere ihr Leben hängend in Bäumen verbringen, sind sie aber absolute Kletter-Experten. Das geht sogar so weit, dass sich ihr Haarscheitel auf dem Bauch befindet!

Und keine Sorge: Faultiere können mehr, als ihr deutscher Name verspricht.

Denn selbst wenn das Faultier mal ins Wasser fallen würde, bestünde keine Gefahr.

"Die Faultiere sind keine eleganten Schwimmer, aber sie können schwimmen", erklärte ein Zoo-Sprecher auf Nachfrage von TAG24. Faultiere können schwimmen!

Zweifinger-Faultiere sind langsam, weil sie fast nur Blätter fressen

Der Kölner Zoo hat mit dem Arnulf-und-Elizabeth-Reichert-Haus eine eigene Südamerika-Welt eingerichtet. Hier leben auch die Faultiere.
Der Kölner Zoo hat mit dem Arnulf-und-Elizabeth-Reichert-Haus eine eigene Südamerika-Welt eingerichtet. Hier leben auch die Faultiere.  © Zoo Köln

Allerdings meiden die Tiere in der Wildnis meist das Wasser. "Ihr Lebensraum sind die Baumkronen und Äste", so der Sprecher.

Das geht sogar so weit, dass die Zweifinger-Faultiere in der Regel sogar vom Baum aus ihre "Geschäfte" verrichten. Nur gelegentlich klettern sie vom Baum herab auf den Boden.

Ihre Verwandten, die Dreifinger-Faultiere, verlassen für das "Geschäft" immer die sicheren Bäume. Einmal pro Woche geht es für sie hinab.

Kein Flug ins warme Afrika: Diese Störche überwintern mitten in Deutschland!
Wissenswertes rund um Tiere Kein Flug ins warme Afrika: Diese Störche überwintern mitten in Deutschland!

Im Kölner Zoo leben mit den Zweifinger-Faultieren zwei besondere Exemplare. Ihre Art frisst nicht nur Blätter, sondern auch Früchte und Blüten. Die geben zusätzliche Energie.

In der natürlichen Wildnis leben sie in den tropischen Regenwäldern im nördlichen Südamerika. Sie werden von Kopf bis Rumpf etwa 55 bis 90 Zentimeter lang.

Und ja, sie hängen viel ab, bewegen sich langsam und schlafen viel.

Eine Instagram-Userin schrieb zu dem Kletter-Video aber aufmerksam: "Können wir mal kurz darüber reden, wie krass seine Bauchmuskeln sein müssen? Füße noch am Baum, aber Arme beide los, um sich zu drehen. Respekt vor Faultieren!"

Im Kölner Zoo erleben Besucher die Faultiere im Südamerikahaus, das jetzt den Namen "Arnulf-und-Elizabeth-Reichert-Haus" trägt.

Titelfoto: Instagram/Zoo Köln

Mehr zum Thema Wissenswertes rund um Tiere: