Frau setzt ihren Sohn bei Nachbarin ab und verschwindet für immer

Netz - Es ist kaum zu glauben, was Rosalinda in ihren 70 Lebensjahren bereits alles durchmachen musste.

Als Rosalinda Anfang 20 war, stand sie plötzlich mit dem Kind ihrer Nachbarin allein da.
Als Rosalinda Anfang 20 war, stand sie plötzlich mit dem Kind ihrer Nachbarin allein da.  © Bildmontage: TikTok/Screenshot/mamarosalinda (2)

Auf TikTok teilte die alte Dame nun ein Video, in welchem sie von einer unfassbaren Geschichte berichtete, die ihr Leben für immer verändern sollte.

Als Rosalinda in ihren frühen Zwanzigern war, wurde sie von einer Nachbarin darum gebeten, auf deren Sohn aufzupassen. Sie selbst müsse nur schnell etwas einkaufen gehen, wäre aber bald schon wieder da.

Kein Problem für die junge Rosalinda, schließlich liebte sie Kinder über alles.

Coronavirus in Chemnitz: Inzidenz bleibt niedrig
Coronavirus Coronavirus in Chemnitz: Inzidenz bleibt niedrig

Doch dann kehrte die Mutter des kleinen Jungen einfach nicht mehr zurück.

Der TikTok-Nutzerin "mamarosalinda" zerbrach das Herz in Tausend Teile. Sie konnte dieses kleine Kind doch nicht sich selbst überlassen. Und so entschied sie sich kurzerhand dazu, ihn wie ihren eigenen Sohn aufzuziehen.

Das funktionierte anfangs auch prächtig – bis er 18 Jahre alt wurde und seinen Vater ausfindig machte. Kurz darauf verschwand er aus Rosalindas Leben, um bei seinem Dad zu leben.

Wie sie in einem Kommentar unter ihrem Video traurig mitteilte, gab es zwischen den beiden seither zwar ein Telefonat, gesehen hat sie ihn jedoch nie wieder.

Rosalinda wurde daraufhin für viele Kinder eine Pflegemutter

Heute ist sie selbst Mutter: Im Mai 1990 adoptierte sie Lola.
Heute ist sie selbst Mutter: Im Mai 1990 adoptierte sie Lola.  © Bildmontage: TikTok/Screenshot/mamarosalinda (2)

Doch so traumatisch dieses Ereignis auch war – es sollte das Leben von Rosalinda um 180 Grad wenden.

Im Alter von 50 Jahren entschied sie sich nämlich dazu, eine Pflegemutter zu werden. Eigene Kinder konnte sie leider nicht bekommen.

"Mein erstes Pflegekind war ein kleiner Junge namens Adeola. Im Laufe der Jahre habe ich viele Kinder betreut", erzählte sie mit einem kleinen Lächeln im Gesicht.

Coronavirus: Fallzahlen sinken weltweit
Coronavirus Coronavirus: Fallzahlen sinken weltweit

Und das führte schließlich dazu, dass Rosalinda 1990 ihre Tochter bekam.

Im Mai adoptierte sie die kleine Lola mit den "wunderschönen Augen", die bis heute an ihrer Seite steht – und in der sie ihr kleines ganz persönliches Happy End gefunden hat.

Titelfoto: Bildmontage: TikTok/Screenshot/mamarosalinda (2)

Mehr zum Thema TikTok:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0