Eltern sterben bei tragischem Crash: So könnt Ihr ihren trauernden Kindern helfen

Petersberg - Es ist das Schlimmste, das Kindern passieren kann: Die Eltern steigen ins Auto, fahren weg – und kehren nie wieder nach Hause zurück. Eine solche Tragödie ist in der vergangenen Woche im Saalekreis in Sachsen-Anhalt geschehen. Jetzt wurde eine Spendenaktion für die Familie ins Leben gerufen.

Nicole (†38) und Steven (†37) starben bei einem schrecklichen Unfall mit einem Sattelzug am Freitag vergangener Woche. Ein weiteres Auto war beteiligt, in dem ein Mann schwer verletzt worden war (siehe Foto).
Nicole (†38) und Steven (†37) starben bei einem schrecklichen Unfall mit einem Sattelzug am Freitag vergangener Woche. Ein weiteres Auto war beteiligt, in dem ein Mann schwer verletzt worden war (siehe Foto).  © Tom Musche/dpa

Man kann und will sich nicht vorstellen, wie es den Hinterbliebenen geht, wenn geliebte Menschen so jung und so plötzlich aus dem Leben gerissen werden und eine riesige Lücke hinterlassen.

Ein tragisches Unglück auf einer Landstraße zwischen der Stadt Halle und dem Ort Petersberg kostete in der vergangenen Woche zwei Menschen das Leben.

Nicole (†38) und Steven (†37), so heißen die beiden laut dem Spendenaufruf, der auf verschiedenen Webseiten veröffentlicht wurde, starben, nachdem ein Lastwagen-Fahrer auf der L145 nahe dem Ortsteil Nehlitz die Kontrolle über sein Gespann verloren hatte.

Gasexplosion in dreistöckigem Wohnhaus: Zwei Todesopfer und mehrere Verletzte!
Unglück Gasexplosion in dreistöckigem Wohnhaus: Zwei Todesopfer und mehrere Verletzte!

Laut Polizei war der Sattelzug daraufhin frontal in das entgegenkommende Auto der Familie gekracht. Der Wagen wurde darunter eingeklemmt und ging in Flammen auf – die beiden hatten keine Chance.

Die Gemeinde Petersberg und sämtliche Bewohner sind angesichts dieser Tragödie geschockt.

"Zwei liebe Menschen die immer (!) hilfsbereit, freundlich und für jeden der Hilfe brauchte, da waren, hatten keine Chance", heißt es auf der Webseite des Vereins Pro Krosigk-Kaltenmark e.V., der die Spendenaktion ins Leben gerufen hat.

Nach tödlichem Unfall in Nehlitz: Gemeinde bittet um Spenden für Kinder

Zurück bleiben die Kinder Sophie und Leon, "die neben der Trauer mitten in Fahrschule, Abitur oder Ausbildung stecken, gerade nicht wissen wie's ohne die beiden weitergehen soll und nun unsere Hilfe benötigen!"

Auch wenn die Trauer um den Tod der Eltern niemals aufhören wird, zumindest finanziell sollen die Jugendlichen unterstützt werden. Dazu wurde via PayPal extra ein Spendenkonto eingerichtet.

Auch der Bürgermeister der Gemeinde Petersberg, Ronny Krimm, bittet die Menschen in einem Facebook-Post darum, sich nach Möglichkeit an dem Aufruf zu beteiligen und zu spenden. Bis zum Freitagabend (Stand: 22.10 Uhr) sind bereits fast 10.200 Euro zusammengekommen.

Ihr wollt Sophie und Leon ebenfalls unterstützen? Dann folgt diesem Link zur PayPal-Spendenaktion oder scannt den QR-Code im Spendenaufruf.

Titelfoto: Bildmontage: Pro Krosigk-Kaltenmark e. V., Tom Musche/dpa

Mehr zum Thema Unglück: