Signal falsch verstanden: Frau springt ohne Bungee-Seil 50 Meter in den Tod

Medellín (Kolumbien) - Was für eine Horrorvorstellung! Eine junge Frau aus Kolumbien nahm ihren gesamten Mut zusammen und wagte einen Bungee-Sprung. Leider sollte sie diesen aufgrund einer Verwechslung nicht überleben.

Von dieser Brücke im kolumbischen Medellín sprang Yecenia Morales (†25).
Von dieser Brücke im kolumbischen Medellín sprang Yecenia Morales (†25).  © Instagram/Screenshot/skybungee

Die 25-jährige Yecenia Morales war ganz aufgeregt, als sie am Sonntag übermotiviert von der 50 Meter hohen Brücke sprang, auf der das Unternehmen "Sky Bungee Jumping" wahre Abenteuer versprach.

Zu diesem Zeitpunkt war sie allerdings weder an der Reihe, noch ordnungsgemäß gesichert. Wie konnte das also nur passieren?

Laut Internationalen Medienberichten scheint Morales einer Anweisung nachgekommen zu sein, die ursprünglich an ihren Freund gerichtet war.

Drama bei Kletterveranstaltung: 18-Jähriger stürzt ab und verletzt sich schwer
Unglück Drama bei Kletterveranstaltung: 18-Jähriger stürzt ab und verletzt sich schwer

Dieser stand eigentlich vor ihr in der Schlange und war bereits vollends festgemacht. Das scheint sie nicht richtig mitbekommen zu haben.

Kaum war Morales abgesprungen, breitete sich Panik aus. Ihr Freund machte sich sofort auf den Weg, um einer Liebsten zur Hilfe zur eilen – leider konnte er, bei ihr angekommen, nichts mehr für sie tun.

Es wird vermutet, dass die junge Frau einen Herzinfarkt erlitt, noch bevor sie auf den Boden aufschlug.

Achtung, nichts für schwache Nerven: Ein Video des Vorfalls macht auf Social Media die Runde

Morales' Bruder beschreibt die Frau als eine "glückliche und spontane" Frau

Morales verstarb noch am Ort des Geschehens. Ihr Freund befindet sich seither in ärztlicher Behandlung. Er habe sich Verletzungen zugezogen, als er versuchte die 25-Jährige rechtzeitig zu erreichen. Zudem würde er noch immer unter Schock stehen.

Gustavo Guzmán, der Bürgermeister der Gemeinde Fredonia, bestätigte das Unglück gegenüber der lokalen Zeitung El Tiempo: "Sie hat es verwechselt. Das Signal zu springen war an ihren Freund gerichtet, weil er bereits an der Sicherheitsausrüstung befestigt war. Sie hatte zu diesem Zeitpunkt nur den Gurt angelegt."

Der Bruder der Toten gab Reportern gegenüber an, dass Morales eine unglaublich fröhliche Frau gewesen sei, die gerne las und tanzte.

"Meine Schwester war ein Mädchen mit all den besten Wertvorstellungen, glücklich, spontan, mit Tugenden, die sie dazu brachten, ihre Freunde zu lieben und den Menschen in Not zu helfen."

Titelfoto: Instagram/Screenshot/skybungee

Mehr zum Thema Unglück: