Studie beweist: Männer mit Make-up sind attraktiver!

Lancaster (USA) - Sind geschminkte Männer immer noch ein No-Go? Hoffentlich nicht! Denn laut den Ergebnissen einer neuen Studie aus den USA werden nicht nur Frauen, sondern auch Männer als attraktiver empfunden, wenn sie etwas Make-up tragen.

Immer mehr Männer trauen sich, etwas Schminke aufzutragen.
Immer mehr Männer trauen sich, etwas Schminke aufzutragen.  © 123rf/cladanifer

Die Studie, die in dieser Woche im Journal Plos One veröffentlicht wurde, wurde am "Franklin & Marshall College" im US-Bundesstaat Pennsylvania durchgeführt. Dabei wurden 200 Teilnehmer darum gebeten, die Attraktivität von 40 Männern auf einer Skala von 0 bis 10 zu bewerten.

Doch es waren nicht etwa 40 verschiedene Männer. Vielmehr waren es 20 Männer, die je einmal professionell, aber subtil geschminkt, und einmal komplett ungeschminkt gezeigt wurden. Das Ergebnis der Umfrage war eindeutig!

"Wir fanden heraus, dass männliche Gesichter attraktiver bewertet wurden, wenn sie dezent geschminkt präsentiert wurden, als wenn sie ungeschminkt präsentiert wurden", erklärte Dr. Carlota Batres, eine Co-Autorin der Studie, in einer Mitteilung.

Mehrere Massengräber: Größter Pestfriedhof Deutschlands bei Bauarbeiten entdeckt
Wissenschaft und Forschung Mehrere Massengräber: Größter Pestfriedhof Deutschlands bei Bauarbeiten entdeckt

"Dies galt sowohl für männliche als auch für weibliche Bewerter", sagte die Wissenschaftlerin.

Schon immer gab es Männer, die sich geschminkt haben

Während es bei vielen männlichen Hollywood-Stars längst gang und gäbe ist, sich auch außerhalb des Film-Sets ein wenig zu schminken, stößt vielen anderen der Gedanke daran immer noch etwas auf.

Dabei sollen sich Männer schon vor hunderten von Jahren geschminkt haben. "Ägyptische Männer haben ihre Augen als übertriebene Katzenaugen mit schwarzem Kajal umrandet", erklärte Assistenz-Professorin für "Critical and Curatorial Studies" Megan O'Grady von der "University of Colorado" gegenüber der New York Times.

"Römische Männer bevorzugten Rouge", fuhr sie fort. "Männliche Mitglieder des Hofes Ludwigs XIV. in Frankreich malten auf Schönheitsflecken, während elisabethanische Engländer ihre Gesichter mit Ceruse, einer giftigen Mischung aus Essig und Bleiweiß, puderten."

Titelfoto: 123rf/cladanifer

Mehr zum Thema Wissenschaft und Forschung: