Verurteilter Rocker der Hells Angels kommt in Polizeikontrolle und wendet Gefängnis ab

Erfurt - Bei einer Personenkontrolle in Erfurt hat die Polizei am Sonntag einen mit Haftbefehl gesuchten Mann aus dem Rockermilieu erwischt.

Die Erfurter Polizisten hatte die Einlieferung ins Gefängnis schon vorbereitet. Doch dann konnte der 31-Jährige im letzten Moment den Knast umgehen. (Symbolfoto)
Die Erfurter Polizisten hatte die Einlieferung ins Gefängnis schon vorbereitet. Doch dann konnte der 31-Jährige im letzten Moment den Knast umgehen. (Symbolfoto)  © 123rf/foottoo

Das 31-jährige Mitglied einer Rockergruppe war wegen Verstoßes gegen Bewährungsauflagen zu einer dreimonatigen Freiheitsstrafe verurteilt worden, hatte diese aber nicht angetreten, teilte die Polizei mit.

Daraufhin bereiteten die Beamten umgehend seine Einlieferung in das nächstgelegene Gefängnis vor - die der gebürtige Thüringer mit Wohnsitz in Bayern aber gerade noch abwenden konnte. Ihm sei es kurzfristig gelungen, die als Ersatz zur Freiheitsstrafe angeordnete Geldsumme von 4500 Euro zu organisieren, so die Polizei.

Das Mitglied der Rockergruppe "Hells Angels", wie der ein Polizeisprecher auf Nachfrage sagte. Wegen welcher Straftat er unter Bewährung stand, war zunächst nicht bekannt.

Bestohlenes Opfer überrascht Täter und holt sich 4000-Euro-Gefährt zurück
Thüringen Bestohlenes Opfer überrascht Täter und holt sich 4000-Euro-Gefährt zurück

Die Polizei hatte am Samstag in Erfurt wegen verschiedener Veranstaltungen ihre Präsenz verstärkt und unter anderem am Hauptbahnhof verstärkt kontrolliert.

Der Mann war wegen seiner rockertypischen Kleidung aufgefallen.

Titelfoto: 123rf/foottoo

Mehr zum Thema Thüringen Crime: