"Creed III": Erster Film der "Rocky"-Reihe ganz ohne Sylvester Stallone?

Deutschland - Es sieht nicht gut aus für die Fans vom "Italian Stallion"! Der erste Trailer zu "Creed III: Rocky's Legacy" (deutscher Kinostart am 2. März 2023) macht wenig Hoffnung auf ein Comeback von Sylvester Stallone (76) als Boxer Balboa.

Rocky "The Italian Stallion" Balboa (Sylvester Stallone, 76, l.) wird Adonis "Hollywood" Creed (Michael B. Jordan, 35) im neuesten Ableger der Reihe wohl nicht zur Seite stehen.
Rocky "The Italian Stallion" Balboa (Sylvester Stallone, 76, l.) wird Adonis "Hollywood" Creed (Michael B. Jordan, 35) im neuesten Ableger der Reihe wohl nicht zur Seite stehen.  © PR/2018 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. and Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved./Barry Wetcher

Schließlich spricht Adonis "Hollywood" Creed (Michael B. Jordan, 35) zwar von seinem Lehrmeister und Trainer, doch während seine Freundin Bianca (Tessa Thompson, 39) bei ihrer Erwähnung mit neuen Bewegtbildern gezeigt wird, gibt es von Rocky keine visuellen Eindrücke. Nicht mal aus der Vergangenheit.

Stattdessen wird Adonis selbst gezeigt, anschließend der Grabstein seines Vaters Apollo. Das war nach dem Rechtestreit zu befürchten, denn Stallone darf (leider) nichts mehr entscheiden und muss tatenlos zusehen, wie "seine" Figuren ausgeschlachtet und finanziell gemolken werden.

Das gilt nicht für die "Creed"-Reihe, sondern andere potenzielle Spin-offs, etwa rund um Ivan Drago (Dolph Lundgren, 64), dessen Sohn Viktor (Florian "Bis Nasty" Munteanu, 32) in "Creed III" wieder mitwirken wird. Ob sich Stallone wenigstens zu einem Cameo-Auftritt hat überreden lassen, wird wohl bis zum Kinostart unklar bleiben.

Verrückt oder genial? Beatles kommen ins Kino: Vier Filme über je ein Mitglied - alles in einem Jahr!
Kino & Film News Verrückt oder genial? Beatles kommen ins Kino: Vier Filme über je ein Mitglied - alles in einem Jahr!

Schön wäre es für ihn, die Millionen Fans auf der ganzen Welt, Jordan und die Filme auf jeden Fall, doch nach dem Ende von Teil zwei ist auch vorstellbar, dass die Macher dieses Mal ohne ihn auskommen (wollen). Ob sich das dann aber noch nach "Rocky" anfühlt? Da darf man zumindest Zweifel haben.

Deutscher Trailer zu "Creed III: Rocky's Legacy" mit Michael B. Jordan und Jonathan Majors

Originaltrailer zu "Creed III" mit Tessa Thompson und Wood Harris

"Creed III: Rocky's Legacy" ist für Hauptdarsteller und Regisseur Michael B. Jordan ein wichtiger Film

Michael B. Jordan (35) ist dieses Mal nicht nur in der Hauptrolle zu sehen, sondern hat auch Regie geführt.
Michael B. Jordan (35) ist dieses Mal nicht nur in der Hauptrolle zu sehen, sondern hat auch Regie geführt.  © PR/2022 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. All Rights Reserved.

Klar ist, dass dieses Werk für Jordan enorm wichtig ist, schließlich spielt er nicht nur die Hauptrolle, sondern hat auch noch die Regie übernommen und ist auch als Produzent aktiv - wie laut "IMDb" übrigens auch Stallone.

Für den "Sexiest Man Alive" aus dem Jahr 2020 ist das eine Reifeprüfung. Besteht er sie, hat er bewiesen, dass er mehr ist als nur ein gut aussehender und nachgewiesen starker Schauspieler. Dann hätte er das nächste Level seiner steil nach oben zeigenden Karriereleiter erklommen.

In "Creed III" wird sein Charakter mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Kindheitsfreund Damian Anderson (Jonathan Majors, 33) kommt nach 18 Jahren aus dem Knast und will endlich das Leben führen, das Adonis die ganze Zeit hatte.

Deadpool wird zum "Marvel-Jesus": Jackman und Reynolds als "Wolverine und Ars**loch"
Kino & Film News Deadpool wird zum "Marvel-Jesus": Jackman und Reynolds als "Wolverine und Ars**loch"

Der Trailer zeigt, dass es zwischen den beiden zum Kampf der muskelbepackten Giganten kommen wird, für den der Champ nach seinem Sieg gegen Viktor am Ende von Teil zwei wohl auf Unterstützung beim Training angewiesen ist. Möglicherweise durch Drago selbst oder eben Rocky? Hoffen darf man ja wohl noch.

Adonis "Hollywood" Creed (Michael B. Jordan, 35, r.) trifft mit Damian Anderson (Jonathan Majors, 33) einen Freund aus Kindheitstagen, der lange Jahre im Gefängnis saß, hochmotiviert ist und sich an die Spitze aller Boxer setzen will.
Adonis "Hollywood" Creed (Michael B. Jordan, 35, r.) trifft mit Damian Anderson (Jonathan Majors, 33) einen Freund aus Kindheitstagen, der lange Jahre im Gefängnis saß, hochmotiviert ist und sich an die Spitze aller Boxer setzen will.  © PR/2022 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. All Rights Reserved.

Abzuwarten bleibt, ob es Jordan gelingt, einen in sich stimmigen Film zu erschaffen, der gerade die Trainings- bzw. Boxsequenzen gut verstreut einsetzt, über eine ausgewogene Spannungskurve verfügt und in den Storyszenen die Charaktere entscheidend einführt/weiterentwickelt.

Titelfoto: PR/2022 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. All Rights Reserved.

Mehr zum Thema Kino & Film News: