Ende von "Fast & Furious": Vin Diesel wird vor "großem Finale" emotional!

Los Angeles (USA) - Schauspieler Vin Diesel (56) hat im Zuge der Dreharbeiten zum elften Teil der "Fast & Furious"-Saga nach insgesamt 24 Jahren das Ende der actiongeladenen Reihe eingeleitet.

Vin Diesel (56) blickt in der Rolle von Domenic Toretto zurück auf 24 Jahre Filmgeschichte. (Archivbild)
Vin Diesel (56) blickt in der Rolle von Domenic Toretto zurück auf 24 Jahre Filmgeschichte. (Archivbild)  © -/Universal Pictures/dpa

"Dieses große Finale ist nicht nur ein Ende; es ist eine Feier der unglaublichen Familie, die wir zusammen aufgebaut haben. Hoffe, euch stolz zu machen!", schrieb der 56-Jährige zu seinem Beitrag auf Instagram.

Nach dem letzten Teil hatten Fans des Kino-Hits darüber spekuliert, ob nicht sogar noch zwei weitere Fortsetzungen folgen. Diese Gerüchte scheinen sich nun jedoch nicht zu bewahrheiten.

Im Jahr 2001 sorgte Diesel zusammen mit Paul Walker (†40) für einen furiosen Start der Filmreihe, die im Laufe der Jahre immer imposanter werden sollte.

"Nackte Kanone" wird neu verfilmt - mit dieser Kult-Blondine!
Kino & Film News "Nackte Kanone" wird neu verfilmt - mit dieser Kult-Blondine!

Der tragische Tod Walkers bei einem Verkehrsunfall sorgte bei Fans des Franchise für große Trauer und wurde auch in den Filmen verarbeitet. Die End-Szene in "Fast Five" ließ bei nicht wenigen Zuschauern eine Träne kullern.

Ging es in den ersten Teilen noch überwiegend um aufgemotzte Autos, standen zuletzt eher rasante Action und coole Sprüche im Vordergrund. Doch in einer Sache blieb man sich bis zum bisher zehnten Teil "Fast X" immer treu: Nichts geht über die Familie.

Elfter Teil von "Fast & Furious": "Unglaublich aufgeregt wäre noch eine Untertreibung!"

Vin Diesel bezeichnete die Fans als "treibende Kraft" hinter der erfolgreichen Filmreihe. (Archivbild)
Vin Diesel bezeichnete die Fans als "treibende Kraft" hinter der erfolgreichen Filmreihe. (Archivbild)  © Paul Zinken/dpa

Das "große Finale" soll 2025 in die Kinos kommen und die Geschichte um Domenic Toretto, Brian O'Connor, Letty, Mia, Han, Roman, Tej und Co. nach 24 Jahren zu einem würdigen Abschluss bringen.

Auch Dwayne "The Rock" Johnson (51) ist nach Streitigkeiten mit Vin Diesel in der Rolle von "Hobbs" wieder mit von der Partie.

Zum Ende von "Fast & Furious" wird auch der Hauptdarsteller ein wenig emotional und teilt seine Gedanken nach einem wöchentlichen Meeting am Set mit den Fans.

Weibliche Wut auf großer Leinwand: Frauen-Film-Fest startet in Köln
Kino & Film News Weibliche Wut auf großer Leinwand: Frauen-Film-Fest startet in Köln

"Während sich alle auf ins Wochenende machten, musste ich an euch alle denken. Ich habe mich an unzählige Momente erinnert, in denen euer Enthusiasmus und eure Hingabe die treibende Kraft hinter dieser kreativen Reise waren", schrieb Diesel.

Während inhaltlich noch relativ wenig über den elften Teil bekannt ist, betonte Diesel jedoch, dass die "Aufregung" beim gesamten Team unfassbar groß ist: "Zu sagen, die Aufregung für unser Finale wäre unglaublich riesig, wäre eine Untertreibung."

Titelfoto: -/Universal Pictures/dpa

Mehr zum Thema Kino & Film News: