Wird er der neue James Bond? Die Gerüchteküchte wurde von ihm selbst angeheizt

London - Was für ein kometenhafter Aufstieg! Regé-Jean Page (31) kannten bisher nur die Wenigsten. Seit dem weltweiten Erfolg der Netflix-Show "Bridgerton" ist sein Name jedoch in aller Munde. Inzwischen wird der simbabwisch-britische Schauspieler sogar als neuer Bond gehandelt.

Page und Phoebe Dynevor (25) sind die Stars der Netflix-Serie "Bridgerton".
Page und Phoebe Dynevor (25) sind die Stars der Netflix-Serie "Bridgerton".  © imago images/Zuma Press

Die Frage, wer Daniel Craig (52) als James Bond beerben wird, beschäftigt nicht nur Millionen "007"-Fans auf der ganzen Welt - auch bei den Buchmachern ist es ein heißes Thema.

Dem renommierten britischen Wettbüro "Ladbrookes" zu Folge, setzen immer mehr Menschen auf Regé-Jean Page als neuen Bond.

Die Wahrscheinlichkeit, dass er Craigs Erbe antreten wird, liegt aktuell bei fünf zu eins.

Roger Michell ist tot: "Notting Hill" war sein größter Erfolg
Kino & Film News Roger Michell ist tot: "Notting Hill" war sein größter Erfolg

Lediglich Tom Hardy (43, "Venom") und James Norton (35, "Mr. Jones") werden noch vor dem 31-Jährigen gehandelt.

Zu verdanken hat Page das in erster Linie dem großen Erfolg der Serie "Bridgerton", die weltweit schon von mehr als 63 Millionen Zuschauern gestreamt wurde.

Darin spielt er eine der Hauptrollen, den britischen Herzog Simon Bassett.

Zuvor war er lediglich in kleineren Film- und TV-Rollen zu sehen - und als Komparse in einem "Harry Potter"-Film.

Regé-Jean Page (31) ist vielleicht bald als Doppelnull-Agent im Einsatz.
Regé-Jean Page (31) ist vielleicht bald als Doppelnull-Agent im Einsatz.  © imago images / UPI Photo

Vor wenigen Wochen hat Page die "007"-Gerüchteküche selbst kräftig angeheizt. Zu einem Promo-Clip für "Bridgerton", in dem in bester Bond-Manier lässig in die Kamera blickt, twitterte er die Worte "geschüttelt und gerührt".

Titelfoto: imago images / UPI Photo

Mehr zum Thema James Bond: