Margot Robbie über Orgie im Film "Babylon": "Dürfen wir das überhaupt zeigen?"

Los Angeles - Mit "Babylon - Rausch der Ekstase" steht endlich der neue Film von Star-Regisseur Damien Chazelle (37) in den Startlöchern. Das prominent besetzte Historiendrama erzählt vom alten Hollywood und zeigt jede Menge nackter Haut. So viel, dass sich Hauptdarstellerin Margot Robbie (32) fragte, ob man die Szenen überhaupt zeigen könne.

Margot Robbie (32) spielt in "Babylon - Rausch der Ekstase" die Hauptrolle.
Margot Robbie (32) spielt in "Babylon - Rausch der Ekstase" die Hauptrolle.  © Fotomontage: dpa/Jens Kalaene, Paramount Pictures

Für die aktuelle Ausgabe des Branchenblatts Variety setzten sich Robbie und Kollegin Carey Mulligan (37, "She said") für ein Gespräch unter Schauspielerinnen zusammen.

Schnell kam Robbies neuer Film zur Sprache, in dem unter anderem Brad Pitt (58) und Tobey Maguire (47) mitspielen. Das drei Stunden dauernde Werk hat es in sich: Partys, Drogen, Sex - in "Babylon - Rausch der Ekstase" wird die goldene Ära Hollywoods in all ihrem Glanz und all ihrer Schande ausgeleuchtet.

Gleich zu Beginn wird es feuchtfröhlich. "Die ganze Eröffnungssequenz ist diese enorm ausschweifende, verrückte, wilde Party. Und es gibt viele Leute, die sehr wenig oder gar nichts tragen", berichtete Mulligan, die den Film schon gesehen hatte.

Comeback dank Böhmermann: "Hallo Spencer"-Erfinder kämpft bei Premiere mit Tränen
Kino & Film News Comeback dank Böhmermann: "Hallo Spencer"-Erfinder kämpft bei Premiere mit Tränen

Robbie selbst wurde sogar noch deutlicher: "Es ist so ziemlich eine Party/Orgie. Es entwickelt sich zu einer Orgie", erzählte die 32-Jährige. Die Szene muss schon beim Dreh so exzessiv gewesen sein, dass Robbie sich schließlich fragte: "Dürfen wir das überhaupt zeigen?"

Der deutsche Trailer zu "Babylon - Rausch der Ekstase" von Damien Chazelle

"Babylon - Rausch der Ekstase" - ein unangenehmer Kinobesuch?

Für "Babylon - Rausch der Ekstase" ging Robbie an ihre Grenzen.
Für "Babylon - Rausch der Ekstase" ging Robbie an ihre Grenzen.  © Paramount Pictures

Die beiden Schauspielerinnen scherzten darüber, dass man sich den Film unbedingt mit seinen Eltern ansehen solle. Wer würde es schließlich nicht lieben, peinlich berührt im Kino neben seiner Mama im Sitz runterzurutschen, während auf der Leinwand eine Orgie zu sehen ist?

Der Film, der zwischen 1925 und 1952 spielt, sei, als hätten "'La Dolce Vita' und 'Wolf of Wall Street' ein Baby bekommen", fasste Robbie zusammen. Sie spielt in dem Drama die aufstrebende Schauspielerin Nellie LaRoy, inspiriert von Clara Bow (1905-1965), dem vielleicht ersten IT-Girl der Traumfabrik.

Auch gegenüber der Sun hatte Robbie kürzlich den besonderen Charakter von "Babylon - Rausch der Ekstase" betont: "Es gibt eine schwindelerregende Menge an Ausschweifungen." Sie fügte hinzu: "Eine der verstörendsten, chaotischsten Szenen, die ich je gesehen habe, kommt in diesem Film vor, und sie beinhaltet einen Kampf mit einer Schlange."

"Der Teufel trägt Prada" soll Fortsetzung bekommen!
Kino & Film News "Der Teufel trägt Prada" soll Fortsetzung bekommen!

Der Film erscheint bereits nächste Woche in den US-Kinos. In Deutschland wird er knapp einen Monat später, am 19. Januar, veröffentlicht.

Titelfoto: Fotomontage: dpa/Jens Kalaene, Paramount Pictures

Mehr zum Thema Kino & Film News: