UFC-Schwergewicht schlägt "Jackass"-Star in die Weichteile!

USA - Ob sich die Chaoten-Truppe um Johnny Knoxville (50) das gut überlegt hat? Nach elf Jahren Pause kehren die berühmten Draufgänger mit dem Film "Jackass Forever" zurück in die Kinos. Mit dabei ist auch UFC-Star Francis Ngannou (35).

Johnny Knoxville (50) beweist im neuen Jackass-Teil mal wieder, dass man im Alter nicht zwangsläufig vernünftig werden muss.
Johnny Knoxville (50) beweist im neuen Jackass-Teil mal wieder, dass man im Alter nicht zwangsläufig vernünftig werden muss.  © Chris Pizzello/Invision/AP/dpa

Am 17. März geht der Streifen voller waghalsiger Mutproben und masochistischer Selbstversuche in Deutschland an den Start. Eine Nebenrolle wird dann auch der amtierende Schwergewichts-Champion der UFC spielen.

Der kamerunische MMA-Kämpfer ist für seine enorme Schlagkraft bekannt und das wollten die Hobby-Stuntleute für ihr cineastisches Comeback ausnutzen.

Dafür ließ sich einer der Adrenalinjunkies von Ngannou mit voller Kraft in die Leistengegend boxen. Bis die lustige Aufnahme im Kasten war, brauchte es sogar mehrere Anläufe, wie der 35-Jährige verriet. Offenbar hielt sich das Schwergewicht zunächst zurück, berichtete die Sun.

Hollywood in Deutschland: Hier werden 2000 Komparsen für Anne-Hathaway-Film gesucht
Kino & Film News Hollywood in Deutschland: Hier werden 2000 Komparsen für Anne-Hathaway-Film gesucht

"Mann, ich musste jemandem in die Eier schlagen. Und als ich es das erste Mal getan habe sagten sie 'Hör zu, wir kennen dich. Die Leute wissen, dass du den härtesten Schlag auf der Welt hast. Das war nicht hart genug'."

Der Weltmeister reagierte verdutzt. "Ich sagte 'wollt ihr mich verarschen?' - ich war sehr nervös. Ich könnte den Typen echt verletzen, hat er wenigstens schon ein paar Kinder?"

Trailer zum neuen Film "Jackass Forever" auf Twitter

Francis Ngannou möchten gegen Tyson Fury und Deontay Wilder kämpfen

Geht das in die Hose? Francis Ngannou (35, l.) und Ehren McGhehey (45) im neuen Jackass-Film.
Geht das in die Hose? Francis Ngannou (35, l.) und Ehren McGhehey (45) im neuen Jackass-Film.  © Screenshot/Twitter/sportbreaktv

Crew-Mitglied Ehren McGhehey (45), der sich für das schmerzhafte Experiment zur Verfügung stellte, staunte ebenso nicht schlecht, als Ngannou um die Ecke kam.

Offenbar erzählten Knoxville & Co. dem 45-Jährigen, dass er nur den Haken eines Leichtgewichts ertragen müsse.

Das ist der 1,93 Meter große und 119 Kilogramm schwere Hüne beileibe nicht. Am 27. März 2021 krönte sich der UFC-Star gegen Stipe Miocic (39) zum ersten Schwergewichts-Champion aus Afrika. Zwölf seiner 16 Siege holte der "Predator" durch einen Knockout, acht davon bereits in der ersten Runde.

Haarige Veränderung: So sieht Daniel Craig nicht mehr aus!
Kino & Film News Haarige Veränderung: So sieht Daniel Craig nicht mehr aus!

Derzeit bereitet sich Ngannou auf die Titelverteidigung am 23. Januar gegen den Franzosen Ciryl Gane (31) vor, doch seine Zukunft sieht er nicht im Oktagon, sondern im Boxring.

Dort möchte er sich bald mit Tyson Fury (33) und Deontay Wilder (36) messen. "Es war schon immer mein Ziel und ging mir nie aus dem Kopf. Selbst wenn ich mit der UFC noch einen Deal abschließe, Boxen muss ein Teil davon werden", so der Koloss.

Wer sehen möchte, ob Jackass-Mitglied Ehren seinen ungleichen Sparringspartner dann anfeuern kann oder sich immer noch vor Schmerzen am Boden krümmt, der muss sich im März ein Kino-Ticket besorgen.

Titelfoto: Bildmontage: Chris Pizzello/Invision/AP/dpa, Screenshot/Twitter/sportbreaktv

Mehr zum Thema Kino & Film News: