Kühe wollen Freund der Queen zertrampeln, doch der hat Apfelwein im Rucksack

Horncastle - Normalerweise schadet Alkohol mehr, als dass er nützt. Zum Glück gibt es Ausnahmen zu jeder Regel. Ein Freund von Königin Elizabeth II. (94) hat das auf die harte Tour herausgefunden.

Die britische Königin Elizabeth II. (94) ist eine gute Freundin von Francis Dymoke (65).
Die britische Königin Elizabeth II. (94) ist eine gute Freundin von Francis Dymoke (65).  © Tim Ireland/PA Wire/dpa

Dass Alkohol das Leben nicht nur verkürzt, hat der angesehene Aristokrat Francis Dymoke (65) nun am eigenen Leib erlebt!

Dymoke ist, salopp gesagt, ein Kumpel der britischen Queen. Und es war Alkohol, der ihm neulich bei einem Spaziergang das Leben rettete.

Laut "Daily Mail" bummelten der 65-Jährige und seine Frau Gail gerade über ihr riesiges Anwesen in Horncastle in der Grafschaft Lincolnshire, als das Paar von einer Herde aggressiver Kühe angegriffen wurde.

Die Ehefrau des Adligen konnte sich noch rechtzeitig hinter einem Zaun in Sicherheit bringen. Doch Francis Dymoke war den Rindern ausgeliefert und es schien, als wollten sie ihn zertrampeln. Doch dann geschah ein schier unglaubliches Wunder!

In seinem Rucksack hatte Dymoke nämliche eine Dose köstlichen Cider. Unter dem Druck einer Kuh explodierte der Apfelwein. Das erschreckte die Herde, die davonlief, und rettete dem Mann das Leben. 

Später ließ er sich vorsichtshalber noch in einem Krankenhaus checken. 

Ohne den Alkohol, den er für den Spaziergang mitgenommen hatte, wäre er möglicherweise nicht mehr am Leben. Apfelwein dürfte deshalb wohl in Zukunft sein Lieblingsgetränk sein.

Titelfoto: Tim Ireland/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Unterhaltung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0