Trotz Haft! Gzuz startet eigenen Podcast mit 187er Fotograf

Hamburg - Na, da hat sich Gzuz aber was vorgenommen. Am Mittwoch startete der 187 Strassenbande-Rapper mit den Aufnahmen für seinen ersten eigenen Podcast, wie er hoch motiviert in seiner Instagram-Story bekannt gab.

Gzuz (33) posiert auf Instagram. Anfang März wurde er zu acht Monaten Haft und einer Geldstrafe von 414.000 Euro verurteilt.
Gzuz (33) posiert auf Instagram. Anfang März wurde er zu acht Monaten Haft und einer Geldstrafe von 414.000 Euro verurteilt.  © Screenshot/Instagram/gzuz187_official

Werden Fans des Hamburger Gangster-Raps nun bald regelmäßig seinen verbalen Ergüssen lauschen können? Scheint so.

Gemeinsam mit "Socken-Millionär" und Fotograf Pascal Kerouche will sich der Rapper künftig regelmäßig (?) unterhalten, wie auch Pascal in seiner eigenen Story ankündigte. Einen passenden Namen müssen sie sich allerdings noch überlegen.

Worüber die beiden Herren reden wollen, ist bislang noch nicht bekannt. Vielleicht über das wilde Leben der 187 Strassenbande? Naheliegend wäre es allemal. Schließlich ist Pascal eine Art "Haus und Hof"-Fotograf der Rapper.

Süße Baby-News: Rapper Gzuz wird zum dritten Mal Vater
187 Strassenbande Süße Baby-News: Rapper Gzuz wird zum dritten Mal Vater

Ob es sich bei dem neuen Podcast aber tatsächlich um ein wiederkehrendes Format oder eher eine einmalige Aktion handelt, ist wahrlich fraglich.

Schließlich muss der 33-Jährige demnächst eigentlich in den Knast und wird von dort aus zwar voraussichtlich genug Zeit für die Aufnahmen haben, aber vermutlich kaum eine Erlaubnis für die Produktion bekommen. Oder etwa doch?

Erst Anfang März wurde Gzuz, bürgerlich Kristoffer Jonas Klauß, im Berufungsverfahren wegen Körperverletzung, Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz und Verletzung des Waffengesetzes schuldig gesprochen und zu acht Monaten Haft und einer Geldstrafe von 414.000 Euro verurteilt.

Zuvor hatte ihm Amtsrichter Johann Krieten in erster Instanz neben einer empfindlichen Geldstrafe in Höhe von 510.000 Euro eine 18-monatige Haftstrafe aufgebrummt.

Ob er die neuerliche Haftstrafe überhaupt antreten muss? Wer weiß.

Gzuz auf Instagram

Gzuz ist im Knast kein Unbekannter

Im Knast wäre Gzuz kein Unbekannter. "Ich kenne drinnen genauso viele wie draußen", so der Rapper im Gespräch mit Martial-Arts-Kämpfer Christian Eckerlin. "Für mich ist es wie ein Klassentreffen."

2010 wurde er nach einem Überfall auf ein Handy-Geschäft zu einer mehrjährigen Freiheitsstrafe verurteilt.

Später folgten weitere Prozesse gegen den heute 33-Jährigen, der Rapper blieb aber - bis auf einen kurzen Zwischenstopp in U-Haft - bislang auf freiem Fuß.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/gzuz187_official

Mehr zum Thema 187 Strassenbande: