Missbrauchsvorwürfe gegen Marilyn Manson: Ex-Frau Dita von Teese äußert sich

Los Angeles - In den vergangenen Tagen haben mehrere Frauen Missbrauchsvorwürfe gegen US-Sänger Marilyn Manson (52) öffentlich gemacht. Nun meldet sich eine weitere Verflossene zu Wort, schildert jedoch ganz andere Erfahrungen.

Schauspielerin Evan Rachel Wood (r., 33) wirft ihrem Ex-Freund Marilyn Manson (52) Missbrauch vor.
Schauspielerin Evan Rachel Wood (r., 33) wirft ihrem Ex-Freund Marilyn Manson (52) Missbrauch vor.  © Gateau/Marechal/PA Wire/dpa

Hat Marilyn Manson seine früheren Partnerinnen körperlich und seelisch auf das Schlimmste misshandelt?

Wenn es nach Schauspielerin Evan Rachel Wood (33), die von 2006 bis 2010 mit dem Schock-Rocker liiert war, und zahlreichen weiteren Frauen geht: Ja.

Doch eine hat bisher geschwiegen: Burlesque-Tänzerin Dita von Teese (48) war mit Manson von 1999 bis 2006 zusammen, ein Jahr davon sogar verheiratet.

Über die Beziehung der beiden sprach sie jedoch nie öffentlich - bis jetzt.

Angesichts der Tatsache, dass immer mehr Personen, die mit Manson in Kontakt standen, dessen aggressives und unberechenbares Verhalten bestätigen, sah sich Teese nun offenbar auch zu einer Stellungnahme genötigt.

Auf Instagram schreibt sie, dass sie erst einmal die "Nachrichten verarbeiten müssen, die am Montag bezüglich Marilyn Manson aufgekommen waren".

Dita von Teese erzählt erstmals, warum sie sich von Marilyn Manson getrennt hat

Dita von Teese (48) war bis 2006 mit Marilyn Manson verheiratet.
Dita von Teese (48) war bis 2006 mit Marilyn Manson verheiratet.  © Francois Mori/AP/dpa

Infolgedessen wurden sie von mehreren Personen kontaktiert, die wissen wollte, ob er dich auch ihr gegenüber so verhalten habe.

"Bitte wisst, dass die Details, die öffentlich gemacht wurden, nicht mit meinen persönlichen Erfahrungen übereinstimmen, die ich in unseren gemeinsamen sieben Jahren als Paar gemacht habe. Täten sie das, hätte ich ihn nicht im Dezember 2005 geheiratet", schreibt die 48-Jährige in ihrem Post.

2006 trennte sie sich dann von dem Sänger, weil er ihr gegenüber untreu war und regelmäßig Drogen konsumierte.

Dennoch verurteile sie Missbrauch auf Schärfste, denn dieser habe "keinen Platz in einer Beziehung". Außerdem stellt die Entertainerin klar: "Dies ist mein einziges Statement zu der Angelegenheit."

Manson selbst hat bisher jegliche Schuld von sich gewiesen. Seine intimen Beziehungen mit gleichgesinnten Partnerinnen seien immer einvernehmlich gewesen.

Titelfoto: Gateau/Marechal/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Musik News:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0