Aaron Carter (†34): Hat er sich mit Spraydosen zu Tode geschnüffelt?

Lancaster - Nachdem der frühere Kinderstar Aaron Carter am 5. November 2022 tot in der Badewanne seines Hauses in Kalifornien aufgefunden wurde, konnte die Polizei nun einen Hinweis auf die Todesursache des Sängers finden. Hat seine Sucht nach Druckluft-Schnüffeln den 34-Jährigen sein Leben gekostet?

Sänger Aaron Carter (34†) habe in der Vergangenheit durch die Druckluft-Gase bereits "über 100 Krampfanfälle erlitten". (Symbolbild)
Sänger Aaron Carter (34†) habe in der Vergangenheit durch die Druckluft-Gase bereits "über 100 Krampfanfälle erlitten". (Symbolbild)  © Bildmontage: dpa, 123RF/youngishowyoufeel

Wie das Promi-Portal TMZ am heutigen Dienstag (Ortszeit) berichtet, hätten Beamte gleich mehrere Druckluft-Dosen und verschreibungspflichtige Pillen in Aarons Bade- sowie Schlafzimmer gefunden.

Die Drogen- und Alkoholsucht des kleinen Bruders von "Backstreet Boy" Nick Carter (42) war zusammen mit seinen schwerwiegenden psychischen Problemen bereits lange vor seinem Tod bekannt geworden.

Im Alter von 34 Jahren hatte der Musiker bereits fünf Mal einen Drogenentzug hinter sich und sprach darüber auch öffentlich. Ganz aufgeben konnte er seine Süchte jedoch nie.

Aaron Carter: Todesursache im Fall Aaron Carter steht fest: Ex-Verlobte sehr skeptisch!
Aaron Carter Todesursache im Fall Aaron Carter steht fest: Ex-Verlobte sehr skeptisch!

Das Gas aus Druckluft-Dosen kann beim Einatmen einen Trip mit Halluzinationen und Bewusstseinserweiterungen auslösen. Doch die Auswirkungen des Rauschs können fatal sein: Im September vergangenen Jahres hatte Carter gegenüber der britischen "Sun" zugegeben, "Druckluft-Spray aus Dosen eingeatmet und in der Vergangenheit über 100 Krampfanfälle erlitten" zu haben.

Ob die Dosen wirklich direkt mit dem Tod des Sängers zusammenhängen, ist noch nicht geklärt. Die Ermittler gehen nach wie vor jedem Hinweis nach.

Riesige Anteilnahme an Aaron Carters Tod

Mit seinem Bruder Nick Carter (42, l.) hatte Aaron Carter (†34) lange ein zerrüttetes Verhältnis. Auch die Verlobung mit Hilary Duff (35) zerplatzte im Jahr 2003.
Mit seinem Bruder Nick Carter (42, l.) hatte Aaron Carter (†34) lange ein zerrüttetes Verhältnis. Auch die Verlobung mit Hilary Duff (35) zerplatzte im Jahr 2003.  © Bildmontage: Anthony Harvey/PA Wire/dpa, Matt Sayles/Invision/dpa

Innerhalb weniger Stunden verbreitete sich die traurige Nachricht weltweit. Hunderttausende Fans, ehemalige Kollegen, Bekannte und Freunde drückten ihre Trauer in zahlreichen Beiträgen in den sozialen Medien aus.

So auch Aarons Ex-Freundin Hilary Duff (35). Die Schauspielerin war im Teenie-Alter mit Carter zusammen gewesen. Beide waren bereits in jungen Jahren Stars. In einem rührenden Tribut bedauerte sie seinen schweren Lebensweg und wünschte seinen Angehörigen viel Liebe.

Die "Backstreet Boys" gedachten dem verstorbenen kleinen Bruder von Nick Carter bei ihrem Auftritt am Sonntagabend in London.

Nick Carter und Hilary Duff verabschieden sich rührend von Aaron Carter

Die Gerichtsmedizin des Bezirks L.A. wird die Todesursache laut TMZ mindestens bis zum Vorliegen der toxikologischen Ergebnisse aussetzen. Das könnte Monate dauern.

Titelfoto: Bildmontage: dpa, 123RF/youngishowyoufeel

Mehr zum Thema: