Zombie-Mädchen redet Klartext im TV: "Ich wollte nicht wie Angelina Jolie aussehen"

Teheran (Iran) - Sie verstörte das Netz mit ihren Zombie-Bildern, bis die iranische Justiz durchgriff (TAG24 berichtete). Nun verriet die 22-jährige Sahar Tabar im TV, welche Intention sie mit ihren Horror-Fotos verfolgte.

Mit grauenhaften Bildern wie diesen machte sich die Iranerin Sahar Tabar auf Instagram einen Namen. Ihr Account ist nach wie vor online.
Mit grauenhaften Bildern wie diesen machte sich die Iranerin Sahar Tabar auf Instagram einen Namen. Ihr Account ist nach wie vor online.  © Instagram Screenshot @sahartabar_officialx

Kurz nachdem das Zombie-Mädchen in den Knast kam, wurde es im iranischen TV als Beispiel vorgeführt, wie "soziale Medien ein Leben ruinieren können".

Doch welche Absicht verfolgte die junge Iranerin eigentlich mit ihren verstörenden Zombie-Fotos, die sie auf Instagram berühmt machten? Darüber durfte sich Sahar Tabar nun erstmals selbst im TV äußern.

Wie BBC berichtet, wurde Sahar einen Monat nach ihrer Inhaftierung vom iranischen Kanal 2 (IRTV2) interviewt. Derzeit sitzt sie wegen Blasphemie, Anstiftung zu Gewalt, Erzielung von Einkommen durch unangemessene Mittel und Förderung der Korruption junger Menschen im Gefängnis.

Angelina Jolie: Vereint im Streit mit Ex-Männern: Promi-Ladys sind Scheidungs-Schwestern
Angelina Jolie Vereint im Streit mit Ex-Männern: Promi-Ladys sind Scheidungs-Schwestern

"Mein Kindheitstraum war es, berühmt zu werden", sagte Tabar mit verschwommenem Gesicht vor der Kamera. "Ich habe gesehen, dass die Leute mitverfolgt haben, was ich getan habe, und als die Follower wuchsen, hatte ich das Gefühl, das Richtige zu tun."

IRTV2 verriet, dass Tabar das einzige Kind eines geschiedenen Ehepaares sei und dass sie "inzwischen auf der Universität gewesen sein könnte", wenn nicht ihre "seltsame" Online-Rolle gewesen wäre.

Angelina Jolie nur ein Missverständnis? Junge Iranerin wollte wie eine Animationsfigur aussehen

Während des Interviews verriet Sahar, dass sie in Wahrheit wie eine Figur aus dem Tim-Burton-Klassiker "Corpse Bride" aussehen wollte.
Während des Interviews verriet Sahar, dass sie in Wahrheit wie eine Figur aus dem Tim-Burton-Klassiker "Corpse Bride" aussehen wollte.  © PR/Warner Bros. France

Erstaunlicherweise bestritt Sahar, dass ihr Ziel darin bestand, wie Angelina Jolie auszusehen. Stattdessen meinte sie, dass sie eigentlich der Hauptfigur des Animationsfilms "Corpse Bride – Hochzeit mit einer Leiche" von 2005 ähneln wollte.

Zudem enthüllte sie, dass der schockierende, abgemagerte Look ihrer Instagram-Bilder in erster Linie auf Make-up und digitale Bearbeitung zurückzuführen sei.

"Ich sehe derzeit nicht wie meine Photoshopped-Bilder aus", gab sie während des IRTV2-Interviews zu.

Angelina Jolie: Auf Kosten der Kinder: Rosenkrieg um Angelina Jolie und Brad Pitt eskaliert!
Angelina Jolie Auf Kosten der Kinder: Rosenkrieg um Angelina Jolie und Brad Pitt eskaliert!

"Meine Mutter hat mir gesagt, ich soll aufhören, aber ich habe nicht zugehört", sagte Sahar. "Manchmal sind die Worte eines Fremden oder eines Freundes wichtiger als die eines Elternteils."

Der Sender ergänzte außerdem, dass die junge Frau zugegeben habe, dass "die Vulgarität in den sozialen Medien eine Menge Klicks bekommt" und dass sie, wenn sie diesen Weg nicht eingeschlagen hätte, "jetzt an einem besseren Ort" wäre.

Gelenktes Geständnis? Sahar Tabar bereue ihre Karriere als Zombie-Mädchen

Inwieweit sich Sahar Tabar wirklich frei und unverfälscht im iranischen TV äußern konnte, bleibt unklar. Amnesty international forderte das Land in der Vergangenheit wiederholt dazu auf, die Ausstrahlung sogenannter "Geständnisse" von Verdächtigen einzustellen, da diese die Rechte der Angeklagten verletzten.

Sahar Tabars Verhaftung war die letzte in einer Reihe von Razzien gegen Instagram-Nutzerinnen im Iran. Die junge Erwachsene trat erstmals im August 2017 mit ihren grauenerregenden Zombie-Bildern in Erscheinung.

Damals sorgte sie mit der Aussage, sie habe 50 Operationen an sich durchführen lassen, um wie ihr Lieblings-Hollywoodstar auszusehen, für Aufsehen. Seitdem postete sie zahlreiche Selfies mit hohlen Wangen, aufgeblasenen Lippen und karikaturistisch hochgezogener Nase. Schon damals spekulierten Reddit-Nutzer allerdings darüber, ob die Iranerin den abstoßenden Untoten-Look vor allem mit Photoshop erzielen würde.

Mehr zum Thema Angelina Jolie: