Anna Heiser nackt und voller Angst: "Alina und ich sind dem Tod entkommen"

Namibia - Vor wenigen Tagen meldete sich Anna Heiser (32) mit beunruhigenden Nachrichten auf ihrem Instagram-Account: Sie und ihre kleine Familie hatten einen Autounfall! Zwar wurde dabei glücklicherweise niemand verletzt - trotzdem ist die "Bauer sucht Frau"-Darstellerin seither sehr nachdenklich gestimmt.

Anna Heiser (32) ist überglücklich, dass ihr und Alina nichts passiert ist. Trotzdem hat sie nun schreckliche Angst.
Anna Heiser (32) ist überglücklich, dass ihr und Alina nichts passiert ist. Trotzdem hat sie nun schreckliche Angst.  © Bildmontage: Instagram/Screenshot/anna_m._heiser (2)

"Eine Kuduantilope ist seitlich in unser Auto reingerannt", erklärte die Momfluencerin vergangenen Freitag in ihrer Instagram-Story. "Zum Glück ist uns nichts passiert. Die Kinder waren gut angeschnallt und dank Kinderautositze gut geschützt."

Trotzdem hinterließ dieser Vorfall seine Narben – und von diesen berichtete die 32-Jährige am gestrigen Sonntag in einem verletzlichen Beitrag auf der Bilderplattform. Darauf sitzt sie mit dem Rücken zur Kamera gewandt nackt in ihrer Badewanne und hat ihren Körper eng umschlugen.

"Ich habe gestern viel mit Gerald über den Unfall gesprochen", erklärte sie ihren mehr als 173.000 Followern dort. "Wir haben versucht, das Gefühl zu benennen, das ich seitdem verspüre. Ich fühle mich nackt. Nicht körperlich nackt, sondern psychisch nackt. Ausgeliefert. Machtlos. Dieser Unfall hat meine persönliche 'Sicherheit-Bubble' zerstört."

Anna Heiser macht Party in Münchens Clubs: Eine Sache findet sie besonders eklig!
Anna Heiser Anna Heiser macht Party in Münchens Clubs: Eine Sache findet sie besonders eklig!

Momentan habe sie großen Respekt davor, wieder in ein Auto zu steigen – damit könne sie allerdings leben. Was ihr viel wichtiger ist und was sie innerlich zu zerreißen scheint: "Wie soll ich mit der panischen Angst umgehen, meine Kinder nicht beschützen zu können?"

Die gesamte Familie hätte riesiges Glück gehabt, dass nichts Schlimmeres passiert sei. "Aber was, wenn das Glück aufgebraucht ist?", äußerte Anna ihre Angst. "Was, wenn ich in so einer Situation eine Panikattacke bekomme und gar nicht weiß, was ich machen soll?"

Anna Heiser mit wichtigem Appell an ihre Mitmenschen!

Immer wieder würden ihre Gedanken um diesen schrecklichen Moment kreisen, ihr Kopf sei voll davon.

"Ich versuche, rational zu denken, aber es überwältigt mich. Ich spreche es jetzt zum ersten Mal aus: am Freitag sind Alina und ich dem Tod entkommen. Die Antilope ist zuerst an meine Scheibe geflogen. Wenn sie diese bereits zerschlagen hätte, wäre ich vermutlich tot. Alina wurde durch den Kindersitz gerettet."

Mit diesen Bildern im Hinterkopf appellierte sie schließlich noch einmal an ihre namibischen Freunde: "Ich weiß, dass es in Namibia kein Gesetz gibt, dass die Kinder angeschnallt sein müssen. Aber wie ihr seht, die Ausrede 'es passiert nichts' entspricht nicht der Wahrheit ... Kinder sind das wertvollste, was wir haben. Beschützt sie, soweit es in Eurer Macht steht."

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/Screenshot/anna_m._heiser (2)

Mehr zum Thema Anna Heiser: