Bonnie Strange enthüllt: Daran zerbrachen ihre Beziehungen!

Ibiza - Den Mann fürs Leben finden - daran ist schon so manche Frau beinahe verzweifelt. Auch Model Bonnie Strange hatte bislang kein Glück in der Liebe. Doch immerhin glaubt sie zu wissen, woran dies liegen könnte.

Im Sommer 2019 ging die Liebe von Bonnie Strange (34) und Boris Alexander Stein in die Brüche.
Im Sommer 2019 ging die Liebe von Bonnie Strange (34) und Boris Alexander Stein in die Brüche.  © dpa/Rolf Vennenbernd

Im Interview mit RTL verrät die 34-Jährige, dass viele Männer zunächst ein falsches Bild von ihrer Person haben. Grund dafür sei ihr Instagram-Auftritt.

"Ich spreche eine gewisse Zielgruppe an Männern an mit meinen Fotos", so die Blondine. Viele Männer seien schnell angetan von der freizügigen Frau, als welche sich Bonnie in den sozialen Netzwerken inszeniert. "Und dann kommt der Clash, wenn wir zusammen sind, weil ich halt nicht die bin, die die ganze Zeit Striptease zu Hause für Dich im Bett macht. So bin ich nicht."

Ganz im Gegenteil! "Ich bin eher ein kleines Mädchen, also ich mag romantische Sachen: romantischen Sex, romantische Männer - ich mag Männer wie aus Disney-Filmen. Ich mag Jungs, die gerne Tiere mögen, die ein bisschen nerdy sind und nicht die ganze Zeit Frauen auf Instagram antexten. Mein letzter Freund war so zum Beispiel und der davor auch und der davor auch ...", lacht die Mama der kleinen Goldie Venus (2).

Damit richtet sich Bonnie an ihre nicht unbekannten Ex-Freunde. Im Sommer 2019 trennte sie sich von "The Voice"-Star Boris Alexander Stein. Sein Vorgänger, Schauspieler Leebo Freeman, der Vater ihrer Tochter, soll Bonnie sogar während der Schwangerschaft mit einem Porno-Model betrogen haben.

Seit einigen Monaten zeigt sich Bonnie regelmäßig an der Seite des finnischen Musikers Perttu. Ob sie in ihm womöglich endlich das große Liebesglück gefunden hat? Zu wünschen wäre es ihr allemal!

Titelfoto: dpa/Rolf Vennenbernd

Mehr zum Thema Bonnie Strange:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0