Boris Becker: Schlechte Neuigkeiten, doch seine Familie steht hinter ihm!

London/Berlin - Neben der Freude über seine Rückkehr als Experte zu Eurosport muss Boris Becker (55) aber auch eine schlechte Neuigkeit einstecken. Die Tennis-Legende verliert nach Angaben der Sport Bild den Job bei der BBC.

Boris Becker (55) war noch im Juli 2021 für die BBC in Wimbledon im Einsatz.
Boris Becker (55) war noch im Juli 2021 für die BBC in Wimbledon im Einsatz.  © IMAGO / Shutterstock

Der Grund dafür ist recht simpel: Boris darf seit seiner Haftentlassung am 15. Dezember und den damit verbundenen Auflagen bis mindestens Oktober 2024 nicht nach England einreisen.

Für den Fernsehsender fungierte der mehrfache Wimbledon-Champion als Fachmann während des Grand-Slam-Turniers auf dem Heiligen Rasen von London.

Da es das einzige der großen vier Grand Slams ist, für das Eurosport keine Rechte besitzt, hatte Boris den Job stets bei den englischen Kollegen inne.

Boris Becker: Trennung! Boris Becker macht nach wenigen Monaten wieder einen Rückzieher
Boris Becker Trennung! Boris Becker macht nach wenigen Monaten wieder einen Rückzieher

Auf dem deutschen Markt überträgt schon seit 2007 der Pay-TV-Anbieter Sky dieses Event. Ob sich dort nun eine Tür für Boris öffnet?

Das ist eher unwahrscheinlich, denn dafür müsste der Sender den langjährigen Experten und ehemaligen Davis-Cup-Teamchef Patrik Kühnen (56) abservieren.

Der ehemalige Profi macht aber einen tollen Job, für Sky besteht also erst einmal kein Grund für einen Personalwechsel. Bis 2026 hat Sky die Rechte für die Übertragung von Wimbledon inne.

Noah über die Probleme seines Vaters Boris Becker: "In Krisenzeiten halten wir zusammen!"

Sein ältester Sohn Noah (28, l.) begleitete Boris Becker (55, r.) auch während seines Prozesses in London im April 2022.
Sein ältester Sohn Noah (28, l.) begleitete Boris Becker (55, r.) auch während seines Prozesses in London im April 2022.  © Frank Augstein/AP/dpa

Traurig wird Boris darüber mit Sicherheit sein, doch mit seiner Familie hat er immer einen starken Rückhalt.

In der Donnerstagsausgabe der "Bunte" sprechen seine Ex-Frau Barbara Becker (56) und seine beiden Söhne Noah (28) und Elias (23) über das Verhältnis zu Boris.

"Familie ist das Wichtigste und wir halten auch in Krisenzeiten zusammen. Das ist für uns selbstverständlich", sagt Noah. Er hatte Boris neben seiner Lebensgefährtin Lilian de Carvalho Monteiro auch während seines Prozesses wegen Insolvenzstraftaten im April in London vor Ort begleitet.

Boris Becker: Nun doch! Boris Becker setzt Unterlassungsklage gegen Oliver Pocher durch
Boris Becker Nun doch! Boris Becker setzt Unterlassungsklage gegen Oliver Pocher durch

Elias erklärte dem Magazin: "Wir gehen offen damit um, wenn Probleme auftauchen, und haben viel über FaceTime kommuniziert. Aber natürlich sind wir alle erleichtert", sagt der zweite Sohn von Becker und fügte über das Verhältnis zu Mama Barbara an: "Ich habe das Gefühl, dass unsere Verbindung immer enger wird."

Anlass des Interviews ist die Scheidung der Beckers vor 22 Jahren, nach der Barbara mit den Söhnen nach Miami übersiedelte und sie dort alleine großzog.

Titelfoto: Bildmontage: IMAGO / Shutterstock, Frank Augstein/AP/dpa

Mehr zum Thema Boris Becker: