Chaos beim Promiboxen: Beim Kampf zwischen Sam und Serkan springt Dritter in den Ring!

Köln - Am Freitagabend war es wieder soweit: Das "SAT.1-Promiboxen" startete in die nächste Runde! Im Kampf Sam Dylan (29) gegen Serkan Yavuz (27) kochten die Emotionen hoch - und plötzlich ging es gar zu dritt heiß her.

Zwischen Sam Dylan (l., 29) und Serkan Yavuz (r., 27) ging es nach ein paar Aufwärmrunden ordentlich zur Sache!
Zwischen Sam Dylan (l., 29) und Serkan Yavuz (r., 27) ging es nach ein paar Aufwärmrunden ordentlich zur Sache!  © Henning Kaiser/dpa

Dass es zwischen den beiden Kampfhähnen richtig zur Sache gehen würde, war bereits abzusehen, denn beide lagen sich schon lange in den Haaren!

Die TV-"Persönlichkeit" und Serkan-Freundin Carina Spack (24) soll Sams Partner Rafi Rachek (30) in der vergangenen "Bachelor in Paradise"-Staffel übel beleidigt haben. Seitdem gifteten sich die Parteien im Netz immer wieder an.

Nun hatten die Realitystars endlich die Gelegenheit, ihre Fäuste sprechen zu lassen. Während es am Anfang noch überraschend zahm losging, legte Serkan ab Runde vier richtig los. Er drängte seinen Gegner in die Ecke und prügelte auf ihn ein.

Das gefiel Sams Freund Rafi ganz und gar nicht.  Dieser stand von seinem Sitzplatz auf, sprang in den Ring und ging auf den 27-Jährigen los! 

Doch der 30-Jährige hatte die Rechnung ohne den Ringrichter gemacht, der beherzt eingriff und ihn zusammen mit den Sicherheitsleuten schnell wieder nach draußen verfrachtete.

Rafi Rachek versucht, sein Verhalten auf Instagram zu rechtfertigen und kassiert nur Häme

Am Ende stand Serkan als Sieger da.
Am Ende stand Serkan als Sieger da.  © Henning Kaiser/dpa
Rafi Rachek (r.,30) wollte seinen Partner Dylan zu Hilfe kommen, blamierte sich aber völlig.
Rafi Rachek (r.,30) wollte seinen Partner Dylan zu Hilfe kommen, blamierte sich aber völlig.  © instagram.com/rafirachek/

Der "Bachelorette"-Kandidat ließ sich nur widerwillig abführen und sorgte unfreiwillig auch noch für das Ende des Kampfes. 

Sam, nun komplett demoralisiert von der Aktion seines Freundes, kassierte einen Treffer nach dem nächsten sowie am Ende sogar eine blutige Nase. Sein Trainer hatte Mitleid, warf das Handtuch und setzte dem unrühmlichen Spektakel ein Ende.

Nach dem Kampf meldete sich Ringstürmer Rafi in seiner Insta-Story zu Wort und versuchte, sein Verhalten zu rechtfertigen: "In dem Moment habe ich einfach nur Rot gesehen. Ich konnte meine Emotionen nicht mehr stoppen." 

Zeigte der "Promi Big Brother"-Teilnehmer nun etwa Einsicht? Eher nicht. Im nächsten Atemzug kritisierte er, dass die Security-Männer respektlos mit ihm umgegangen seien und ihn auf Türkisch beleidigt hätten. Hausverbot gab es obendrauf.

Und auch im Netz rief die Aktion von Sams Freund Kopfschütteln hervor: "Gott was für eine LACHNUMMER war das da eben bitte? Vor deinem Partner kann man ja noch Respekt haben, dafür, dass er sich diesem Kampf gestellt hat, aber die Aktion gerade war nicht nur lächerlich, sondern an Unfairness nicht zu überbieten! Schämen solltest du dich, in Grund und Boden!"

Die Chancen für ein Happy End zwischen den Streithähnen sehen also nach wie vor mehr als schlecht aus.

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0