Schwangere Influencerin enttäuscht von ihrer Community: "Was ist nur los?"

Lüneburg/Spanien - Erst wenige Tage ist es her, dass die Influencerin Charlotte Weise (28) ihre Schwangerschaft gemeinsam mit ihrem Freund Felix Adergold (43) bekannt gegeben hat.

Charlotte Weise (28) ist bereits in der 14. Schwangerschaftswoche.
Charlotte Weise (28) ist bereits in der 14. Schwangerschaftswoche.  © Screenshot Instagram/charlotte_weise

Dabei hätte sie wohl kaum geglaubt, dass damit auch eine ganz neue Welle an Hatern auf sie zugerollt kommen würde.

Zuletzt musste die 28-Jährige bereits fiese Kritik einstecken, weil sie angeblich nur einen Blähbauch statt eines Babybauches in die Kamera halte. Doch einige Follower bemängelten jetzt auch ihren generellen Umgang mit der Schwangerschaft in den sozialen Medien.

So postete Charlotte ein Foto in ihrer Story, auf dem sie völlig erschöpft auf dem Sofa liegt und schrieb dazu: "Nach dem Einkaufen habe ich eine kleine Tasche mit Essen getragen, und mein Körper hat mir dafür direkt die Rechnung gegeben, da man in der Schwangerschaft nicht mehr als 5 Kg tragen darf." Danach litt sie unter starken Schmerzen im Bauch und im Rücken. Sie habe sich anschließend zwei Stunden schlafen gelegt.

"Super-Infektion" dank Parasiten: Katja Burkard infiziert sich mit Erntekrätze!
Katja Burkard "Super-Infektion" dank Parasiten: Katja Burkard infiziert sich mit Erntekrätze!

Eigentlich wollte sie ihren Followern damit nur einen realen Einblick in ihr aktuelles Leben als Schwangere geben. Inzwischen ist sie in der 14. Schwangerschaftswoche angekommen.

Doch es hagelte erneut Kritik: "Die Nächsten regen sich darüber auf, dass ich in der Schwangerschaft leide, aber nicht leiden darf", schrieb sie an ihre Community. Doch es ging noch weiter...

Charlotte Weise freut sich auf ihre Mutterrolle

Influencerin bekam zahlreiche fiese Nachrichten

Sie habe Nachrichten bekommen, dass sich andere Frauen, die etwa bereits mehrere Kinder haben, keine Auszeit leisten können. "Ich habe bis zum 7. Monat noch hart gearbeitet", schrieb ihr etwa eine Followerin.

Und weiter: "Das ist für mich dann einfach nur Anstellerei oder Mitleid haben wollen." Sie wolle der Influencerin in Zukunft nicht mehr folgen. "Seitdem du schwanger bist, bist du mir total unsympathisch geworden", heißt es weiter in dem beispielhaften Beitrag, den Charlotte in ihrer Story teilte.

"Mensch Leute, was ist nur los mit dieser Welt? Warum schaut ihr nur noch kritisch auf alles?", will Charlotte daraufhin von ihrer Community wissen.

Titelfoto: Screenshot Instagram/charlotte_weise

Mehr zum Thema Charlotte Weise: