Chrissy Teigen trauert um ihren Sohn: "Würde ihn jetzt schon in den Armen halten."

Los Angeles (USA) - "Ich vermisse dich so so sehr." Vor vier Monaten, im Oktober vergangenen Jahres, verloren das 35-jährige Model Chrissy Teigen und ihr Musiker-Ehemann John Legend (42) ihren gemeinsamen Sohn. Unvorstellbar, was die kleine Familie gerade durchmachen muss.

Chrissy Teigen (35) kann sich einfach nicht verzeihen, das Gesicht ihres kleinen Sohnes nicht angesehen zu haben.
Chrissy Teigen (35) kann sich einfach nicht verzeihen, das Gesicht ihres kleinen Sohnes nicht angesehen zu haben.  © collage: Instagram/Screenshot/chrissyteigen

Sie war gerade in der 20. Schwangerschaftswoche, als der kleine Jack tot zur Welt kam (TAG24 berichtete).

Daraufhin folgte eine unglaublich schwere Zeit für die kleine Familie bestehend aus dem Ehepaar und ihren gemeinsamen Kindern, Tochter Luna Simone (4) und Sohn Miles Theodore (2).

Und nun heißt es für alle vier noch einmal: ganz besonders stark sein. Denn der kleine Jack wäre vermutlich Anfang Februar zur Welt gekommen.

"Er hätte jetzt jeden Moment zur Welt kommen können. Und wenn er wie Luna und Miles wäre, würde ich ihn jetzt bestimmt schon in den Armen halten", schrieb die Amerikanerin in ihrem neusten, herzzerreißenden Instagram-Beitrag, welchen sie ihrem kleinen Engel widmete.

"Ich hoffe, er spürt meine Tränen und weiß, wie sehr wir ihn alle vermissen."

Das bereut Chrissy Teigen bis heute...

Eine Sache bereut die 35-jährige Mutter bis heute zutiefst: Sie hat das Gesicht ihres Sohnes nie gesehen.

Damals habe sie so eine riesige Angst davor gehabt, ihn immer und immer wieder in ihren Albträumen zu sehen, dass sie dabei ganz vergaß, "dass ich ihn auch in schönen Träumen sehen könnte."

Gedanken wie diese quälen das US-Model bis heute. Und das, obwohl sie gedacht und gehofft hatte, die schlimmste Phase ihrer Trauer bereits hinter sich zu haben. Doch "das Leben und die Gefühle halten sich einfach an keinen Zeitplan."

Mit den liebevollen, an ihre Fans gerichteten Worten "Ich liebe euch so sehr und bin so dankbar für all eure Unterstützung und Liebe" beendete sie ihre kleine Hommage und fügte hinzu:

"Ich glaube fest daran, dass Energie und Heilung durch den Nachthimmel reisen und ich kann es fühlen, das verspreche ich."

Titelfoto: collage: Instagram/Screenshot/chrissyteigen

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0