Deshalb kommen Angelina Kirsch beim Blick aus dem Fenster die Tränen

Neumünster - Die Weihnachtszeit hat begonnen und die Moderatorin Angelina Kirsch (34, "The Taste") ist damit voll in ihrem Element.

Das Curvy-Model Angelina Kirsch (34) trauert um ihren erst kürzlich verstorbenen Kater Sammy.
Das Curvy-Model Angelina Kirsch (34) trauert um ihren erst kürzlich verstorbenen Kater Sammy.  © Screenshot Instagam/angelina.kirsch (Bildmontage)

Schon vor Tagen packte sie die winterliche Beleuchtung aus, zog die Weihnachtssocken an und schmückte auch ihre Wohnung besonders festlich.

Zu ihrem Glück fehlte dann aber natürlich noch eines: ein echtes Winter-Wonderland! Und am Donnerstagmorgen wurde ihr Wunsch endlich erhört, denn auch in Schleswig-Holstein rieselten die ersten Schneeflocken vom Himmel.

"Einen wunderschönen guten Morgen, euch allen!", begrüßte Angelina Kirsch ihre Community daher freudestrahlend in ihrer Story und präsentierte dann sogleich ihren Blick vom sichtlich eingeschneiten Balkon. Dazu ließ sie den "First Waltz" von Alan Silvestri erklingen, der auch in Disney's "Eine Weihnachtsgeschichte" zu hören ist.

"American Graffiti"-Star Cindy Williams mit 75 Jahren gestorben!
Promis & Stars "American Graffiti"-Star Cindy Williams mit 75 Jahren gestorben!

Doch in einer nächsten Story veränderte sich dann auf einmal Angelinas Stimmung. "Jetzt musste ich gerade ein paar Tränchen verdrücken", erklärte sie mit feuchten Augen und zittriger Stimme.

Die Tränen kullerten nicht etwa vor Freude über ihren geliebten Schnee, wie man nun vielleicht vermuten könnte - sondern vor Trauer...

Angelina Kirsch kennen viele als Moderatorin von "The Taste"

Angelina muss an ihren Kater Sammy denken

Der Grund: Angelina Kirsch musste beim Blick in den verschneiten Garten an ihren erst kürzlich verstorbenen Kater Sammy denken. "Er hat auch Schnee geliebt. Immer, wenn Schnee auf dem Balkon lag, hat er seine Pfötchen in den Schnee gesteckt", erinnert sich die 34-Jährige. Das Model musste ihren Kater im Sommer einschläfern lassen, während sie gerade weit entfernt auf den Malediven weilte.

Doch Freud und Leid lagen für Angelina an diesem Morgen auch nah beieinander: "Jetzt war ich kurz traurig und dann fing es mit einem Mal wieder an zu schneien mit richtig dicken Flocken", erzählt sie weiter.

Sie ist sich sicher, dass ihr Sammy damit eine schöne Botschaft vom Himmel senden wollte. "Danke, mein Engel", so das Curvy-Model weiter.

Titelfoto: Screenshot Instagam/angelina.kirsch (Bildmontage)

Mehr zum Thema Promis & Stars: