"Die drei ???": Sprecher Rüdiger Schulzki starb im Alter von 82 Jahren

Hamburg - Große Trauer bei Fans von "Die drei ???": Sprecher Rüdiger Schulzki ist tot. Er starb bereits am 5. August im Alter von 82 Jahren in Hamburg.

Die alten Kassetten von "Die drei ???" werden von vielen Erwachsenen noch wie Schätze gehütet. (Archivbild)
Die alten Kassetten von "Die drei ???" werden von vielen Erwachsenen noch wie Schätze gehütet. (Archivbild)  © Wolfram Kastl/dpa

Das teilte die von Sony betriebene Fan-Seite der beliebten Hörspielserie am Mittwochabend auf Facebook und Instagram mit.

"Wir danken Rüdiger Schulzki für viele Jahre als Onkel Titus, aber auch für so viele weitere Rollen und wundervolle Hörspielstunden", heißt es in dem Beitrag. "Den Angehörigen wünschen wir viel Kraft in dieser schweren Zeit."

Unter den Beiträgen sammeln sich Hunderte Beileidsbekundungen von Fans. Woran der Hamburger starb, ist unbekannt.

Angelina Pannek zeigt After-Baby-Body im kleinen Schwarzen und die Fans rasten aus
Promis & Stars Angelina Pannek zeigt After-Baby-Body im kleinen Schwarzen und die Fans rasten aus

Bereits 1981 hatte er in Folge 25 "Die drei ??? … und die singende Schlange" seine erste Nebenrolle als "Asmodi". Danach folgten weitere kurze Auftritte. Erst ab Folge 183 "Die drei ??? … und der letzte Song" (2016) übernahm Schulzki bis zur Folge 214 "Die drei ??? … und der Geisterbunker" (2022) die Rolle von Onkel Titus.

In diesem Jahr ging der 82-Jährige in den wohlverdienten Ruhestand. Sein Nachfolger bei den drei Fragezeichen ist Erik Schäffler (61).

"Die drei ???" trauern um "Onkel Titus"-Sprecher

Daher kennt man Rüdiger Schulzki noch

"Knight Rider" waren nicht nur David Hasselhoff (70) und "K.I.T.T.". (Archivbild)
"Knight Rider" waren nicht nur David Hasselhoff (70) und "K.I.T.T.". (Archivbild)  © Jörg Carstensen/dpa

Schulzki begann seine Karriere als Schauspieler. Er hatte mehrere Nebenrollen, unter anderem war der Hamburger im "Tatort" zu sehen. Doch ein Durchbruch auf der Leinwand gelang ihm nie.

Dafür wurde er mit seiner Stimme sehr erfolgreich. In der 80er-Kult-Serie "Knight Rider" sprach er mehrere Nebenrollen, am bekanntesten dürfte sein Auftritt als "K.A.R.R." gewesen sein. Kinder der 90er dürften sich an die Zeichentrickserie "Teenage Mutant Hero Turtles" erinnern, hier synchronisiert Schulzki den Bösewicht "Shredder".

Auch Computerspiele vertonte der 82-Jährige. So sprach er die Intros der Startgebiete von "World of Warcraft" und war in "Resident Evil Village" der "Duke".

Ex-Bodybuilderin Carina Møller-Mikkelsen: "Durch das Training blieb meine Periode aus"
Promis & Stars Ex-Bodybuilderin Carina Møller-Mikkelsen: "Durch das Training blieb meine Periode aus"

Vor seinem festen Engagement für "Die drei ???", der weltweit erfolgreichsten Hörspielserie, war er auch in anderen Produktionen zu hören. In den Kultserien "Ein Fall für TKKG" und "Fünf Freunde" hatte Schulzki wechselnde Rollen.

Titelfoto: Wolfram Kastl/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: