Ex-GNTM-Kandidatin Enisa verrät: Das passierte während der Dreharbeiten!

Hamburg/Dubai - Die 17. Staffel von "Germany's Next Topmodel" läuft bereits und in diesem Jahr soll alles anders sein. Die Ex-GNTM-Kandidatin Enisa Bukvic (27) ließ ihre Fans derweil hinter die Kulissen der Castingshow blicken.

Enisa Bukvic (27) nahm 2019 an der 14. Staffel von "Germany's Next Topmodel" teil.
Enisa Bukvic (27) nahm 2019 an der 14. Staffel von "Germany's Next Topmodel" teil.  © Screenshot Instagram/enisa.bukvic

Als das schwedisch-bosnische Model an der ProSieben-Show teilnahm, wurde das Thema "Diversity" noch nicht so großgeschrieben, wie in diesem Jahr. Inzwischen empfängt Model-Mama Heidi Kandidatinnen im Alter von 18 bis 68 Jahren, sie dürfen skinny, curvy, klein oder groß sein.

Das neue Konzept kommt aber nicht bei jedem an. Kritische Stimmen werfen der Show vor, nur oberflächlich ein Trendthema zu bedienen. Jetzt gehe es nicht mehr um das Können der Mädchen, sondern nur noch darum, aufzufallen.

Andere sind froh, dass die Show endlich einen Gegenentwurf zu den immer gleichen sexistischen Klischees anbietet. Immer wieder hatten sich auch ehemalige Kandidatinnen im Nachhinein kritisch zu ihrer Teilnahme an dem Format geäußert.

Enisa Bukvic: Heiß! Welche Ex-GNTM-Schönheit lässt denn hier die Hüllen fallen?
Enisa Bukvic Heiß! Welche Ex-GNTM-Schönheit lässt denn hier die Hüllen fallen?

Auch Enisa Bukvic distanzierte sich öffentlich von den einstigen Idealen der Modelshow und setzt inzwischen auf Selbstliebe und Body Positivity.

Enisa und Simon Desue wanderten nach Dubai aus

Bereut Enisa ihren freiwilligen Ausstieg?

Sie stieg damals freiwillig bei "Germany's Next Topmodel" aus. Ihren Fans verriet sie jetzt, dass sie damals aber nicht die einzige Kandidatin war, die zu dem Zeitpunkt aus der Modelvilla ausgezogen war.

Denn auf die Nachfrage eines Fans, ob es eigentlich auch Drehpausen gegeben habe, antwortete sie jetzt: "Ja, die gab es. Wenn ich mich richtig erinnere, wurde es in drei Teilen gedreht."

Sie habe die Staffel nach dem zweiten Abschnitt verlassen. "Die Mädels flogen auch nach Hause, aber nach Weihnachten ging es für sie wieder zurück." Dann seien die Dreharbeiten in Los Angeles fortgesetzt worden.

Heute denkt Enisa übrigens manchmal daran, wie es gewesen wäre, wenn sie sich nicht freiwillig für den Ausstieg entschieden hätte.

"Aber in dem Moment war es die richtige Entscheidung für mich. In jedem Fall war es eine tolle Erfahrung", erklärt das Model heute versöhnlich.

Titelfoto: Screenshot Instagram/enisa.bukvic

Mehr zum Thema Enisa Bukvic: