Er nimmt Abschied! Phil Collins bestätigt traurige Nachricht

Birmingham - Er wirkte gebrechlich. Und statt am Schlagzeug saß Phil Collins (70) beim Tourstart am Montagabend in Birmingham auf der Bühne auf einem Stuhl. Auf dem blieb er auch während des gesamten Konzertes sitzen.

Phil Collins (70) leidet seit 2007 an den Folgen einer Wirbelsäulenverletzung.
Phil Collins (70) leidet seit 2007 an den Folgen einer Wirbelsäulenverletzung.  © Rebecca Blackwell/AP/dpa

Genesis haben ihre Reunion-Tour begonnen, die zugleich eine Abschiedstour ist. Denn Phil Collins, der zu den besten Schlagzeugern der Welt gehört, ist schwer krank und sein Zustand verschlechtert sich weiter.

Doch die Schmerzen hielten den Kultmusiker nicht davon ab, noch einmal alle seine Hits auf der "The Last Domino?"-Tour zu präsentieren.

Die Show in Birmingham war die erste Station auf der Abschiedstour der Band und ihr erster Live-Auftritt seit 13 Jahren. Zuletzt waren Genesis 2007 mit ihrer "Turn It On Again"-Tour unterwegs.

Riesen-Sorge um Sarafina Wollnys Zwillinge: Casey hatte Hirnblutung, Emory musste operiert werden!
Sarafina Wollny Riesen-Sorge um Sarafina Wollnys Zwillinge: Casey hatte Hirnblutung, Emory musste operiert werden!

Wie Page Six berichtet, sagte Collins in einem Interview für die aktuelle Ausgabe der britischen Musikzeitschrift Mojo kürzlich, dass dies die letzte Chance sein wird, Genesis live im Konzert zu sehen.

Die Tour wurde nur für England und die USA geplant. "Das wird mir reichen", sagte der 70-Jährige. Ob es bei den vier Terminen in Kanada bleibt, ist bislang offen.

Phil Collins hatte in den vergangenen Jahren mit seiner Gesundheit zu kämpfen. Auf die Frage, wie er sich auf die dreistündigen Shows vorbereitet habe, sagte er dem Guardian: "Ich mache überhaupt nichts."

Collins' Sohn Nic hat die Drumsticks übernommen

v.l.: Tony Banks (71), Phil Collins (70) und Mike Rutherford (70) sind erstmals seit 13 Jahren mit ihrer Band Genesis wieder auf Tournee. (Archivbild)
v.l.: Tony Banks (71), Phil Collins (70) und Mike Rutherford (70) sind erstmals seit 13 Jahren mit ihrer Band Genesis wieder auf Tournee. (Archivbild)  © epa/Daniel Deme/EPA/dpa

Vor Beginn der Tour verriet Collins, dass er seine Drumsticks "kaum halten" kann. "Meine Wirbel haben wegen der Position, in der ich trommele, mein Rückenmark gequetscht. Das kommt vom jahrelangen Spielen. Ich kann die Stöcke nicht einmal richtig halten, ohne dass es wehtut. Ich habe mir die Stöcke sogar an die Hände geklebt, um durchzuziehen."

Der Musiker leidet seit einer Wirbelsäulenverletzung im Jahr 2007 an Nervenschäden, die Wirbel im oberen Nackenbereich sind beeinträchtigt. Gelegentlich benutzt der Sänger deshalb einen Gehstock oder Rollstuhl.

Sein 20-jähriger Sohn Nic hat nun für ihn den Schlagzeugthron übernommen. Anfang September nannte Phil Collins sein Handicap bei BBC Breakfast "sehr frustrierend, denn ich würde dort oben gerne mit meinem Sohn spielen".

TV-Arzt Dr. Johannes Wimmer: "Ich war in Behandlung beim Frauenarzt"
Unterhaltung TV-Arzt Dr. Johannes Wimmer: "Ich war in Behandlung beim Frauenarzt"

Mit auf der Bühne standen am Montag auch der 70-jährige Mark Rutherford an der Gitarre und Tony Banks (71) am Keyboard.

Der nächste Auftritt findet schon am heutigen Dienstagabend statt, wieder in Birmingham.

Titelfoto: Rebecca Blackwell/AP/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: