Antik-Händler erklärt, warum alte Möbel für Gesundheit besser sind

Leipzig - Dass sich sein Leben um Antiquitäten und rare Schätze dreht, ist nichts Neues: Antik-Händler Fabian Kahl (26) hat sich in der ZDF-Show "Bares für Rares" einen Namen als Trödelexperte gemacht. Im MDR-Riverboat erzählte er am Freitagabend, warum Antiquitäten für ihn nicht nur ein Geschäft sind.

Der 26-jährige Leipziger setzt auf Altes statt Neues. "So kann man auch Schadstoffe vermeiden."
Der 26-jährige Leipziger setzt auf Altes statt Neues. "So kann man auch Schadstoffe vermeiden."  © MDR Mediathek

Moderatorin Stephanie Stumph (33) fragte den Trödler, der 2013 auf dem Leipziger Flohmarkt für die mittlerweile Kult gewordene Show mit Horst Lichter (56) entdeckt und gecastet wurde, nämlich, ob auch seine Freunde gern nach Antiquitäten suchen.

"Es gibt ja immer wieder junge Leute, die denken, dass Antiquitäten richtig teuer sind. Und das ist auch so, wenn man bestimmte Designer sucht oder echte Raritäten. Dann wird es natürlich teuer", erzählt Kahl, der bereits mit 17 sein ersten Antiquitäten-Geschäft in Berlin eröffnete und mit 20 Jahren eine eigene Galerie in Leipzig hatte.

"Aber man kann sich auch mit Antiquitäten günstig einrichten. Und das auch noch umwelt- und ressourcenschonened. Es ist eben ein Second-Hand-Handelsgeschäft. Und ich nutze lieber Ressourcen, die schon da sind, Dinge, die gebraucht sind."

Mitten im Davidstern-Skandal: Jetzt ätzt auch Oliver Pocher gegen Gil Ofarim
Oliver Pocher Mitten im Davidstern-Skandal: Jetzt ätzt auch Oliver Pocher gegen Gil Ofarim

Neu produzierte Möbel und Kleidung kaufe er eher selten. "So kann man auch Schadstoffe vermeiden. Neu produzierte Möbel sind einfach oft stark mit Schadstoffen belastet und die holt man sich dann so in die Wohnung. Bei alten Möbeln hat man Echtholz aus dem die Sachen hergestellt sind. Eventuelle Schadstoffe sind da bereits verflogen."

Sein Fazit: "Antiquitäten tragen also zur Gesundheit bei." Na, wenn das so ist: Alle ab ins Leipziger Geschäft von Fabian Kahl, da kann man schließlich noch was für die eigene Gesundheit tun. Übrigens: Der Trödelhändler hat gerade sein erstes Buch veröffentlicht.

"Es ist eine Biografie und ein Expertenratgeber in einem. Ich erzähle über mein Leben, darüber wie ich aufgewachsen bin und natürlich auch über 'Bares für Rares'. Aber ich gebe auch Tipps für Menschen, die nach Schätzen suchen und nicht wissen, wie man sich auf dem Flohmarkt am Besten verhält." "Der Schatzsucher - Auf der Jagd nach Kunst und Kuriositäten", ist Anfang März bei Eden Books erschienen, Preis: 16,95 Euro. Mit seiner Familie lebt auf Schloss Brandenstein in Thüringen. Dort betreibt er im ehemaligen Kohlenkeller ein veganes Café.

Die nächsten Folgen "Bares für Rares" gibt's schon am kommenden Montag im ZDF. Da laufen fünf Shows, die erste bereits um 9.30 Uhr.

Titelfoto: MDR Mediathek

Mehr zum Thema Fabian Kahl: