Guido Cantz teilt Botschaft der Impf-Banane!

Köln - Mit Moderator Guido Cantz (50) und Musiker Henning Krautmacher (64) haben sich zwei Prominente in kurzer Zeit mit Corona infiziert. Beide nahmen auch am Karnevalsbeginn in Köln teil.

Künstler Thomas Baumgärtel (61) zeichnet mit seiner "Impfbanane" Institutionen im Kampf gegen das Coronavirus aus.
Künstler Thomas Baumgärtel (61) zeichnet mit seiner "Impfbanane" Institutionen im Kampf gegen das Coronavirus aus.  © Instagram/Bananensprayer

Für Guido Cantz verläuft die Infektion nach eigenen Angaben nicht schwer.

Er schrieb am Dienstag: "Ich habe Gott sei dank keinen schweren Verlauf und kann nur jedem raten, sich impfen zu lassen."

Damit rief er auch bisher ungeimpfte Menschen dazu auf, sich gegen das tödliche Virus impfen zu lassen.

Hinnerk Schönemann holt Tagessieg, aber Fans sind sauer!
TV Krimis Hinnerk Schönemann holt Tagessieg, aber Fans sind sauer!

Er berief sich bei dem Aufruf auch auf den Kölner Künstler Thomas Baumgärtel (61). Der Bananensprayer wirbt mit einer stilisierten "Impfbanane" für die Impfung.

Er vor wenigen Tagen erklärte der Künstler sein Projekt bei Instagram: "Seit einem Jahr werbe ich mit der Impfbanane für das Impfen. Ich war dieses Jahr in 40 deutschen Städten und habe über 80 Institutionen ausgezeichnet, die sich um das Impfen besonders verdient gemacht haben."

Bislang markierte er vor allem Museen mit seinem Bananen-Markenzeichen.

Inzwischen engagiert er sich klar für die Corona-Impfung: "Von Anfang an habe ich gesagt, dass der einzige Weg zurück zur Freiheit nur über das Impfen erreicht werden kann."

Meinungen zur Corona-Impfpflicht

Guido Cantz (50) teilte die Aktion von Künstler Thomas Baumgärtel und sprach sich für das Impfen aus.
Guido Cantz (50) teilte die Aktion von Künstler Thomas Baumgärtel und sprach sich für das Impfen aus.  © Oliver Berg/dpa

Als Künstler trifft er damit nicht immer auf offene Ohren. Deshalb fragte er jetzt auch seine Fans bei Instagram: "Seid ihr für oder gegen eine Impfpflicht?"

Die Meinungen vielen umfassend aus. Ein User sagte klipp und klar: "Eigentlich hatte ich auf die Vernunft gehofft - ich bin entsetzt, dass meine Erwartungen enttäuscht wurden - mittlerweile bin ich genervt. Her mit der Impfpflicht!"

Ein anderer User sah die langsame Politik als Fehlerquelle: "Die Politiker hätten direkt eine Impfpflicht umsetzen müssen! Leider fehlte Ihnen das Rückgrat! Kleinkinder können auch nicht zu Impfgegnern werden, wenn Sie gegen Kinderlähmung, Pocken, Röteln... geimpft werden! Es könnten noch so viele Menschen leben, wenn die Politiker direkt gehandelt hätten.

Ehe-Aus bei Michelle Hunziker und Tomaso Trussardi
Promis & Stars Ehe-Aus bei Michelle Hunziker und Tomaso Trussardi

Ein anderer urteilte gegen keine Impfpflicht. Seine Argumentation lautete. "Ich bin gegen jede Art von Faschismus. Und was gerade in Österreich blüht, ist genauso wie die 2G-Regel in keinerlei Hinsicht mit einer freien Gesellschaft vereinbar und damit faschistisch. Schade, dass hier so viele Kommentatoren hier nichts aus den letzten 100 Jahren Geschichte gelernt haben."

Ein weiterer User fasste sich kürzer: "Absolut für Impfpflicht. Auf die Vernunft braucht man nicht zu hoffen."

Impfquote in Deutschland noch unter 70 Prozent

Die Impfquote gegen das Coronavirus beträgt in Deutschland erst 68 Prozent. Vor allem in den östlichen Bundesländern liegen die Impfquoten niedriger.

Titelfoto: Montage: Oliver Berg/dpa / Instagram/Bananensprayer

Mehr zum Thema Promis & Stars: