Streit zwischen Heidi Klum und Ex Seal: Muss sie ohne ihre Kinder nach Deutschland?

Los Angeles - Für Heidi Klum (47) stehen bald die Dreharbeiten zur neuen Staffel "Germany's Next Topmodel"  in Deutschland an. Dafür muss das Model zumindest zeitweise in ihr Heimatland zurückkehren - am liebsten hätte die vierfache Mutter ihre komplette Familie dabei. Doch ein Ex will ihr nun einen Strich durch die Rechnung machen...

Heidi Klum (l.,47) möchte mit ihren vier Kindern und Ehemann Tom Kaulitz (r., 30) nach Deutschland reisen.
Heidi Klum (l.,47) möchte mit ihren vier Kindern und Ehemann Tom Kaulitz (r., 30) nach Deutschland reisen.  © instagram.com/heidiklum/

Vor Kurzem hieß es noch, die Laufstegschönheit möchte ihrer Wahlheimat USA komplett den Rücken zu wenden. Zunächst ist ihr Aufenthalt in Deutschland aber erstmal temporär: Die neue Staffel von GNTM steht an und dafür muss Heidi vor Ort sein.

Während die 47-Jährige schon Pläne schmiedet, wie sie mit Ehemann Tom und ihren vier Kindern in ihrem Heimatland verweilt, findet ihr Ex-Mann Seal (57) das angesichts der aktuellen Corona-Pandemie ganz und gar nicht toll. 

Er soll der Mutter seiner vier Kinder sogar verboten haben, mit diesen nach Deutschland zu reisen.

Wie People berichtet, will sich Klum nichts vorschreiben lassen und geht nun gerichtlich gegen ihren einstigen Partner vor. 

"Ich bin mir sehr wohl der notwendigen Vorsichtsmaßnahmen bewusst, die aufgrund von Covid-19 getroffen werden müssen, und ich würde meine Kinder nie einem Risiko aussetzen", soll in den Gerichtsdokumenten stehen.

Heidi Klums Kinder wollen mit nach Deutschland reisen

2011 waren sie noch glücklich: Heidi Klum und Seal (57) waren insgesamt acht Jahre lang zusammen.
2011 waren sie noch glücklich: Heidi Klum und Seal (57) waren insgesamt acht Jahre lang zusammen.  © imago images / UPI Photo

Außerdem fügt sie hinzu, "dankbar" zu sein, angesichts der aktuellen Wirtschaftslage arbeiten zu können.

Tatsächlich soll das Model dem britischen Sänger in Bezug auf die gemeinsame Sorgerechtsvereinbarung entgegengekommen sein. 

So erlaube sie Seal weitaus mehr Kontakt zu seinen Kindern, als sie gesetzlich müsste.

Klums älteste Tochter Leni (16) soll in einem persönlichen Brief sogar ausdrücklich darum gebeten haben, mit in das Heimatland ihrer Mutter reisen zu dürfen.

Außerdem berichtet der Teenager, dass ihre jüngeren Geschwister "wirklich verärgert" darüber sind, von ihrer Mutter getrennt sein zu müssen, und dass sie "Angst" haben, so lange ohne sie zu sein.

Es bleibt spannend, ob Heidi sich gegen ihren Ex durchsetzen und ihre ganze Familie mit nach Deutschland holen kann.

Titelfoto: imago images / UPI Photo Fotomontage

Mehr zum Thema Heidi Klum:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0