Helene Fischer: "Jetzt wird die Jagd auf uns wohl losgehen"

Berlin - Was ist denn jetzt auf einmal los? Gerade erst in dieser Woche ist herausgekommen, dass Helene Fischer (37) im vierten Monat schwanger ist, da meldet sich die Schlagersängerin mit einem äußerst deprimierenden Facebook-Posting.

Helene Fischer (37) erwartet ihr erstes Kind.
Helene Fischer (37) erwartet ihr erstes Kind.  © Philipp von Ditfurth/dpa

Dabei sollte die 37-Jährige doch überglücklich sein, dass sie im kommenden Jahr endlich Mutter wird. Doch die Nachricht, die sie am heutigen Samstagnachmittag für ihre Fans hat, klingt ganz anders.

So schreibt Fischer: "Meine Lieben, ich habe etwas gebraucht, um zu überlegen, wie ich mit der momentanen Situation umgehen will, ob und wie ich darauf reagiere und wie offen ich es hier darlege. Deshalb melde ich mich erst jetzt zu Wort."

Und weiter: "Ihr wisst, dass ich mein Privatleben zum Schutz schon immer unter Verschluss gehalten habe und doch schaffen es die Medien immer wieder, darüber zu spekulieren, zu berichten, zu urteilen, fiktive Geschichten zu erfinden und Unwahrheiten zu streuen, die mich schon seit soo vielen Jahren wütend und traurig zugleich machen."

Na, von wem sie das wohl hat: Helene Fischers kleine Tochter singt schon!
Helene Fischer Na, von wem sie das wohl hat: Helene Fischers kleine Tochter singt schon!

Diesmal habe es laut der werdenden Mutter wohl "Menschen in ihrem näheren Umfeld" gegeben, die anvertraute und persönliche Informationen mit den Medien geteilt hätten, was die 37-Jährige in diesem Fall am meisten enttäuscht habe.

Weiter schreibt der Schlagerstar: "Was soll ich sagen, leider wurde eine Nachricht offengelegt, die wir gerne noch ein bisschen privat für uns gehalten hätten. So schön meine derzeitige Verfassung auch ist, hätten wir gerne noch etwas länger gewartet, bis diese Nachricht die Öffentlichkeit erreicht."

Helene Fischers Schwangerschafts-Statement auf Facebook

Helene Fischer: "Alle geplanten Konzerte im nächsten Jahr können meinerseits stattfinden"

Sie sei allerdings trotzdem stolz darauf, dass sie es deutlich länger geheim halten konnten. Aus diesem Grund habe sie die vergangenen Monate ohne mediale Begleitung genießen können.

Dennoch ist sich die Schwangere sicher: "Jetzt wird die Jagd auf uns wohl losgehen und deshalb bitte ich hier an dieser Stelle alle um Beachtung und Respekt vor unserer Privatsphäre🙏🏼 Was ihr wissen sollt: Alle geplanten Konzerte im nächsten Jahr können meinerseits stattfinden - denn ich freue mich wirklich unendlich darauf, auch danach wieder live für euch zu singen!"

Ihre Fans können sich also nicht nur auf ein Fischer-Baby, sondern auch weiterhin auf die geplante Tour freuen. Auch die abschließenden Worte von Helene Fischer klingen am Ende recht versöhnlich:

"Wir sind schon seit längerem überglücklich darüber und mir geht es fantastisch. Denn ich kann voller Stolz sagen: Ich freue mich auf die Zeit, die vor uns steht. Ein überwältigendes und einzigartiges Gefühl.💖 Ich sende euch viel Liebe und danke euch allen für die netten Worte und Glückwünsche! Eure Helene".

Unter diesen Umständen können sich alle gemeinsam auf 2022 freuen.

Titelfoto: Philipp von Ditfurth/dpa

Mehr zum Thema Helene Fischer: