Henning Krautmacher trennt sich von Bart und ist nicht wiederzuerkennen!

Köln - Henning Krautmacher (65), langjähriger Frontmann der Kölner Stimmungsband Höhner, hat sich seinen berühmten gezwirbelten Schnurrbart abrasiert. "Das ist eine ganz neue Lebensqualität", sagte der Musiker der Deutschen Presse-Agentur.

Ohne den berühmten Schnurrbart kaum wiederzuerkennen: Henning Krautmacher (65).
Ohne den berühmten Schnurrbart kaum wiederzuerkennen: Henning Krautmacher (65).  © Horst Galuschka/dpa

Statt Schnäuzer trägt Krautmacher nun einen Fünf-Tage-Bart, wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" und der "Express" zuvor berichtet hatte. Von seinem Schnäuzer habe er sich schon am 31. Dezember getrennt, sagte er.

"Das ist wunderbar, ich kann unbehelligt durch die Welt gehen", sagte Krautmacher dem "Stadt-Anzeiger". "Ich habe immer gesagt: Wenn ich aufhöre, dann kommt der Schnäuzer weg."

Krautmacher hatte im vergangenen Jahr seinen Abschied von der Bühne angekündigt. Der Abschied kam dann früher als geplant, weil seine Ehefrau Anke schwer erkrankte. Inzwischen sei "ihre gesundheitliche Entwicklung auf einem guten Weg", sagte Krautmacher der dpa.

Ausgestreichelt! "Mörtel" Lugner muss sich von seinem "Streichelzoo" verabschieden
Promis & Stars Ausgestreichelt! "Mörtel" Lugner muss sich von seinem "Streichelzoo" verabschieden

Nun kündigte der Sänger an, dass er bei den Höhner-Shows im Mai in Köln als Gast dabei sein werde. "Das ist kein Comeback, definitiv", betonte er. Seine Gastauftritte dauerten auch nicht länger als eine Viertelstunde.

So kannten seine Fans Henning Krautmacher (65). Nun ist der gezwirbelte Schnurrbart Geschichte.
So kannten seine Fans Henning Krautmacher (65). Nun ist der gezwirbelte Schnurrbart Geschichte.  © Henning Kaiser/dpa

Die Höhner hatten 2022 ihr 50-jähriges Bandjubiläum gefeiert. Überregional sind sie vor allem durch Karnevalslieder ("Viva Colonia") bekannt.

Titelfoto: Bildmontage: Horst Galuschka/dpa, Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: