17 Jahr', blondes Struwwelpeter-Haar: Erkennt Ihr diesen Rap-Star?

Hamburg - Mit einem emotionalen Post und einem Foto aus Teenager-Jahren zeigt ein Hamburger Rapper auf Instagram, wie die Zeit vergeht.

Jan Delay zeigt auf Instagram ein Foto aus dem Jahr 1993, auf dem er mit MC Rene zu sehen ist.
Jan Delay zeigt auf Instagram ein Foto aus dem Jahr 1993, auf dem er mit MC Rene zu sehen ist.  © Screenshot/Instagram/jandelayofficial

Es ist ein Bild aus analogen Zeiten, wie es sich bei vielen Menschen in der Fotosammlung befindet. Darauf sind zwei Jugendliche zu sehen. Es ist nachts auf einer Party, einer legt dem anderen den Arm kumpelhaft um den Hals und lächelt.

Bei den beiden Teenagern handelt es sich um zwei Urgesteine des deutschen Hip-Hops in den 90ern: Jan Delay, damals als Eißfeldt von den Absoluten Beginnern unterwegs, und MC Rene.

Ersterer erlangte viele Jahre später bundesweite Bekanntheit und wurde zum gefeierten Star, während Rene zwar die Szene prägte, aber keinen kommerziellen Erfolg hatte.

Jodie Foster spricht Klartext: "Schauspielerei war gegen meine Natur"
Promis & Stars Jodie Foster spricht Klartext: "Schauspielerei war gegen meine Natur"

Das Foto trägt den Datumsstempel 22. Februar 1993, da war Jan Phillip Eißfeldt, wie Jan Delay bürgerlich heißt, erst vor wenigen Tagen 17 Jahre alt geworden und MC Rene war noch 16.

Hip-Hop steckte in den Kinderschuhen, Reime auf Deutsch gab es seit Kurzem, die Fantastischen Vier hatten es gerade erst mit dem Lied "Die da!?" in die Charts geschafft.

Die Jahre haben Jan Delay (rechts) älter und musikalisch erfolgreich gemacht.
Die Jahre haben Jan Delay (rechts) älter und musikalisch erfolgreich gemacht.  © dpa/Britta Pedersen

Wie es vor 26 Jahren war, beschreibt der inzwischen 43-jährige Jan Delay in dem Text zum Instagram-Foto: "Keine Streams, keine Klicks, keine Kohle und kein Gucci. Aber sehr viel Spaß, Liebe, Flash und tagelange Bahnfahrten von Jam zu Jam."

Nach dem Auftritt vor 100 Menschen übernachtete er im Schlafsack auf irgendeinem Fußboden. "Oder die luxuriöse Variante: beim Veranstalter und dessen Eltern zu Hause." Heutzutage unvorstellbar.

Bei vielen Fans des Hamburger Rappers weckt das Throwback-Foto Erinnerungen.

"Wenn ich sowas lese, bekomme ich einfach nur Gänsehaut, weil ich genau weiß, wie wir früher auf Jams abgehangen sind", kommentiert ein Nutzer.

"Saugeil!!!! Ich hätte nie gedacht, dass ich bei #dengutenaltenzeiten Sprüchen mal melancholisch werde", lautet ein weiterer Kommentar.

Andere erinnern sich an eine inzwischen legendäre Szene des Rappers in der ZDF-Doku "Lost in Music" aus dem Jahr 1993, in der Eißfeldt zusammen mit weiteren Bekannten aus der Hip-Hop-Szene freestylte.

Damals hätte wohl keiner damit gerechnet, dass der Junge mit den Struwwelpeter-Haaren etliche Jahre später zusammen mit Rock-Legende Udo Lindenberg (73) Musik aufnehmen wird.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/jandelayofficial

Mehr zum Thema Promis & Stars: