Wegen Corona? "Blümchen"-Sängerin Jasmin Wagner spricht über Ehe-Aus

Hamburg - Ein halbes Jahr ist es nun her, dass Jasmin Wagner (40) ihr Ehe-Aus bekannt gegeben hat.

Jasmin Wagner und Frank Sippel gehen inzwischen getrennte Wege.
Jasmin Wagner und Frank Sippel gehen inzwischen getrennte Wege.  © Jörg Carstensen/dpa

Fünf Jahre nach ihrem "Ja"-Wort gingen die 90er-Ikone und der Schweizer Unternehmer Frank Sippel (48) im vergangenen Jahr überraschend getrennte Wege (TAG24 berichtete).

Über die Hintergründe war bislang nur wenig bekannt geworden. Jasmin und Frank hätten sich auseinandergelebt, hieß es lediglich aus Insider-Kreisen. Die Sängerin, die vielen wohl noch als "Blümchen" in Erinnerung geblieben ist, äußerte sich damals nicht zu der Meldung. Sie postete stattdessen Bilder aus ihrem Traumurlaub auf Mykonos und feierte an Weihnachten "Single-Bells" mit ihren Fans.

Im Gespräch mit der Bild-Zeitung deutete Jasmin nun an, dass wohl auch der Corona-Lockdown seinen Beitrag zum Ehe-Aus geleistet hätte. "Es ist tatsächlich so, dass Lockdown eins eine Veränderung in meinem Privatleben hervorgebracht hat", bestätigte sie in dem Interview.

Doch offenbar gingen Frank und Jasmin im Guten auseinander. So hatte die 40-Jährige schon in einem früheren Interview von einer geplanten Scheidungsparty erzählt. Ein Liebes-Comeback scheint es aber wohl nicht mehr zu geben. Die Entscheidung sei in jedem Fall "gut und richtig" gewesen, betonte die "Herz an Herz"-Interpretin nun.

Eine neue Beziehung sei für sie noch nicht in Sicht. Die Hamburgerin habe sich im vergangenen Jahren vor allem um eine gute Beziehung zu sich selbst gekümmert.

Neues Album erscheint in diesem Jahr

Jasmin Wagner steht bei ihrem Comeback-Konzert als "Blümchen" auf der Bühne.
Jasmin Wagner steht bei ihrem Comeback-Konzert als "Blümchen" auf der Bühne.  © Friso Gentsch/dpa

Bereits vor zwei Jahren hatte Jasmin als "Blümchen" ein offizielles Comeback gefeiert (TAG24 berichtete). Noch in diesem Jahr soll nun das neue Album der Sängerin erscheinen.

Bereits im September vergangenen Jahres hatte sie die Bombe platzen lassen: "Ein neues Kapitel meines musikalischen Weges steht an und ich freue mich maßlos", hatte die 40-Jährige bei Instagram verkündet.

Ein Song auf der neuen Platte, handle auch vom Loslassen, erklärte Jasmin, die inzwischen aber wieder positiv in die Zukunft schauen kann.

"Bei all den Herausforderungen, die dieses Jahr mit sich gebracht hat, hat mich die Arbeit an meinem neuen Album sehr glücklich gemacht", schrieb sie ihren Fans und postete dazu die Hashtags #musikistmedizin und #letyourheartsing.

Titelfoto: Jörg Carstensen/dpa, Screenshot Instagram/jasminwagnerofficial

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0