Er nennt es "Müll": H&M nimmt Justin-Bieber-Kollektion aus dem Verkauf

Stockholm (Schweden) - Nach Kritik von Popstar Justin Bieber (28, "Sorry") hat der schwedische Modekonzern H&M eine Kollektion mit Abbildern des Musikers zurückgezogen.

Der kanadische Popstar Justin Bieber (28) hat seinen Fans abgeraten, Produkte mit seinem Abbild beim Moderiesen H&M zu kaufen.
Der kanadische Popstar Justin Bieber (28) hat seinen Fans abgeraten, Produkte mit seinem Abbild beim Moderiesen H&M zu kaufen.  © Evan Agostini/Invision via AP/dpa

Man habe ordnungsgemäße Genehmigungsverfahren befolgt, die Kleidungsstücke aber "aus Respekt vor der Zusammenarbeit und vor Justin Bieber" aus dem Verkauf genommen, teilte das Unternehmen am Mittwoch auf dpa-Anfrage mit.

Die Produkte waren da bereits nicht mehr im Online-Shop des Moderiesen erhältlich.

Zuvor hatte Bieber seinen Fans via Instagram davon abgeraten, die besagten Produkte bei H&M zu kaufen und sie als "Müll" bezeichnet.

Verräterisches Video: Ist Hailey Bieber etwa schwanger?
Justin Bieber Verräterisches Video: Ist Hailey Bieber etwa schwanger?

Er habe keine Erlaubnis oder Zustimmung zu der Kollektion erteilt, hatte er in seiner Instagram-Story geschrieben.

Zu den Produkten zählten unter anderem Pullover, T-Shirts und eine Einkaufstasche mit dem Konterfei des Kanadiers.

Titelfoto: Montage: Evan Agostini/Invision via AP/dpa, Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema Justin Bieber: