Katja Burkard macht Geständnis, das sich viele schon gedacht haben

Köln/Hamburg – Die Wechseljahre stellten Katja Burkards (54) Leben komplett auf den Kopf: Unerklärliche Hitzewellen, plötzliches Ausrasten bei Kleinigkeiten, schlaflose Nächte, Ehekrise und nervöse Attacken. Durch sie hat sich die RTL-Moderatorin dennoch im positiven verändert.

Katja Burkard (54) bricht mit dem Tabu-Thema Wechseljahre.
Katja Burkard (54) bricht mit dem Tabu-Thema Wechseljahre.  © Instagram: katja_burkard_official

Alle kriegen sie, aber keine spricht wirklich offen darüber: die Wechseljahre. Und wenn sie dann da sind, haben viele Frauen um die 50 keine Ahnung, was da gerade mit ihrem Leben und ihrem Körper passiert.

In der aktuellen GALA (Heft 40/2019, ab Donnerstag im Handel) erzählt Katja Burkard ganz offen, wie vieles sich durch ihre Wechseljahre geändert hat.

"Alles hat mich irgendwann nur noch auf die Palme gebracht. Ich war aggressiv und musste mir in so vielen Situationen auf die Zähne beißen, dass nachts sogar meine Beißschiene brach", gibt sie im Interview zu.

Dreister Betrug um Riesen-TV: Beliebter US-Sänger und seine Mutter festgenommen!
Promis & Stars Dreister Betrug um Riesen-TV: Beliebter US-Sänger und seine Mutter festgenommen!

Diese Erfahrung verarbeitet Katja Burkard jetzt in ihrem Buch "Wechseljahre? Keine Panik!". Dank einer Hormonbehandlung geht es ihr viel besser und sie hat das Beste daraus gemacht.

Denn auch ihre Beziehung zu Medienmanager Hans Mahr (70) hat lange unter Katjas Stimmungsschwankungen gelitten und stand letztendlich auf der Kippe.

Das Promi-Paar, das seit 21 Jahren zusammen ist und zwei Teenie-Töchter hat, musste viele Gespräche führen, um die Beziehung zu retten.

Wechseljahre sind gar nicht so schlecht

Katja Burkard (54), Fernsehmoderatorin, und ihr Lebenspartner Hans Mahr (70).
Katja Burkard (54), Fernsehmoderatorin, und ihr Lebenspartner Hans Mahr (70).  © Daniel Bockwoldt/dpa

Doch wie sie weiter im Interview mit der GALA erzählt, haben Wechseljahre durchaus auch gute Seiten.

"Meine Wechseljahre haben unsere Beziehung gerettet. Ich habe meinem Mann einiges abverlangt. Und ich finde es noch immer beeindruckend, wie er um uns gekämpft hat", fasst die Blondine zusammen.

Heute fühlt sich Katja Burkard sogar stärker als zuvor: "Ich traue mich, viel ehrlicher zu sein." Dass sie zum Schönheits-Doc geht, gibt sie offen zu. "Wenn ich übers Älterwerden spreche, dann sage ich auch ganz klar, dass ich mir zweimal im Jahr die Zornesfalte lahmlegen lasse und meine linke Augenbraue mit Botox anhebe. So what!?", so die 54-Jährige.

Brasilianische Gene? Mit diesem Trick verzaubert Alisha Lehmann das Netz!
Promis & Stars Brasilianische Gene? Mit diesem Trick verzaubert Alisha Lehmann das Netz!

Selbst ihren Sprachfehler akzeptiert sie heute: "Zu der Zeit, als Stefan Raab mich auf seiner Leiste mit den Knöpfen hatte, tat mir das echt weh. Ich habe das zwar immer abgetan, aber insgeheim habe ich versucht, das Lispeln wegzubekommen. Durch meinen Tinnitus ist mir das aber nicht möglich. Inzwischen bin ich drüber hinweg."

Katja Burkards Buch "Wechseljahre? Keine Panik!" erscheint am 30. September. Darin finden Leser auch Tipps von Europas bekanntester Hormonexperte Prof. Dr. Dr. Johannes Huber (73) und Stardesigner Guido Maria Kretschmer (54) vor.

Titelfoto: Instagram: katja_burkard_official

Mehr zum Thema Promis & Stars: