Jella Haase über Kurt Krömer: "Ich fand dich unsympathisch!"

Berlin - In seinem Podcast "Feelings" weiß Kurt Krömer (48) vor der Sendung nicht, wer sein Gast sein wird. In der aktuellen Folge "Delfine sind Arschgeigen" besucht Schauspielerin Jella Haase (30, "Fack Ju Göhte") den Komiker in seinem Studio - und verrät, warum sie Kurt erst nicht mochte!

Das erste Mal traf Schauspielerin Jella Haase (30) Kurt Krömer (48) in einem Fitnessstudio in Kreuzberg.
Das erste Mal traf Schauspielerin Jella Haase (30) Kurt Krömer (48) in einem Fitnessstudio in Kreuzberg.  © Annette Riedl/dpa

Gleich zu Beginn muss Kurt Krömer in die Trickkiste greifen: "Erklär doch mal den Hörern, die dich nicht kennen, wer du überhaupt bist", fordert er Jella Haase auf. Offensichtlich weiß der 48-Jährige zunächst nicht, wem er da am Mikrofon gegenübersitzt.

"Ich wusste, dass du mich nicht erkennst", antwortet die "Fack Ju Göhte"-Darstellerin lachend und stellt sich erst einmal vor.

Am Ende weiß Krömer natürlich doch, um wen es sich bei der 30-Jährigen handelt und die beiden plaudern gut gelaunt über Ordnungsliebe, das Theater und warum Delfine nicht so nett sind, wie sie aussehen.

"Hart aber fair"-Moderator Louis Klamroth packt bei Kurt Krömer aus und entlarvt Politiker
Kurt Krömer "Hart aber fair"-Moderator Louis Klamroth packt bei Kurt Krömer aus und entlarvt Politiker

Dabei hätte Kurti, wie ihn seine Fans nennen, es eigentlich besser wissen können. Denn wie Jella im Verlauf des Gesprächs verrät, gab es in der Vergangenheit bereits eine Begegnung zwischen der Schauspielerin und dem Komiker - und die verlief nicht gerade positiv!

Wie die gebürtige Berlinerin berichtet, saßen die beiden nämlich schon einmal in einem Fitnessstudio in Kreuzberg nebeneinander auf dem Fahrrad. "Du hattest, glaube ich, nicht so gute Laune", erklärt Jella lachend.

Kurt Krömer im Podcast mit Jella Haase: "Ich hasse Fahrradfahren!"

Beim Sport ist mit ihm nicht zu spaßen: Komiker Kurt Krömer (48).
Beim Sport ist mit ihm nicht zu spaßen: Komiker Kurt Krömer (48).  © Rolf Vennenbernd/dpa

"Ick hasse dit, ich hasse Fahrradfahren", gesteht Kurt. "Du hattest nicht so richtig Bock, aber du hast irgendwie viel erzählt", fährt die 30-Jährige fort. "Hab ich mit dir geredet?", fragt der Comedian nach. Jella: "Nein, nur mit dir selber."

"Das ist ja erbärmlich", schämt sich Kurt Krömer dann auch. Und seine Talk-Partnerin gibt zu: "Ich fand dich auch unsympathisch! Ich fand dich komisch, glaub ich." Wenn er Sport treibe, sei er komisch, bestätigt Krömer.

Wie gut, dass sich erste Eindrücke korrigieren lassen. Denn im weiteren Verlauf des Gesprächs stimmt die Chemie zwischen Kurt und Jella, sodass Jella schließlich zurückrudert: "Das war nur ein Spaß, ich fand dich gar nicht unsympathisch."

Kurt Krömer fährt ins Krankenhaus: Was dann passiert, ist zum Brüllen
Kurt Krömer Kurt Krömer fährt ins Krankenhaus: Was dann passiert, ist zum Brüllen

In diesem Jahr sollen die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der Netflix-Produktion "Kleo" beginnen, in der Jella Haase eine ehemalige Stasi-Killerin spielt.

Darüber hinaus wurde erst kürzlich bekannt, dass die Berlinerin in einem "Fack Ju Göhte"-Spin-off zu sehen sein wird. "Chantal im Märchenland" soll dabei ganz anders werden als die ersten drei Teile der beliebten Filmreihe.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa, Annette Riedl/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Kurt Krömer: