Matthias Mangiapane offen attackiert: Dann tickt sein Bodyguard aus

Langen/Tegernsee - Matthias Mangiapane (36) machte sich mit seiner Teilnahme an der RTL-Show "Promis unter Palmen" nicht unbedingt Freunde. 

Der Streit artete schnell aus.
Der Streit artete schnell aus.  © Instagram/Matthias Mangiapane

Der Grund: Der Mann von "Hot oder Schrott"- Tester Hubert Fella (52) entpuppte sich als waschechte Lästerschwester. 

Zusammen mit Bastian Yotta (43) und Carina Spack (24) zog er übelst über Mitstreiterin Claudia Obert (58) her – so schlimm, dass diese in Tränen ausbrach und freiwillig die Promi-Villa verließ.

Den Zuschauern im heimischen Wohnzimmer war schnell  klar: Das ist kein Lästern mehr, das ist Mobbing!

Selbst Wochen nach Ausstrahlung der Show sitzt der Schock bei vielen tief. Nun wurde Matthias am Samstag während seines Besuchs in einem Restaurant am Tegernsee scharf angegangen. 

So geriet er mit dem Düsseldorfer Modeexperten Luca Bazzanella in Streit, der Mangiapanes Verhalten bei "Promis unter Palmen" kritisierte und ihn als schlechtes Vorbild für die Gay-Community beschimpfte, berichtete die "Bild".

Das ließ der temperamentvolle Italiener natürlich nicht auf sich sitzen und schlug verbal zurück. Der Streit steigerte sich daraufhin so sehr, dass Mangiapane und sein Bodyguard Christoph aus dem Restaurant geschmissen wurden und Hausverbot bekamen.

"Willst du sterben, du Wichser?!"

Matthias und sein Bodyguard stehen vor einer Limousine.
Matthias und sein Bodyguard stehen vor einer Limousine.  © Instagram/Matthias Mangiapane

Damit war die Auseinandersetzung aber noch lange nicht vorbei. In einem Video, dass von der Berliner Dragqueen Nina Queer auf Facebook geteilt wurde, wird deutlich klar, um was es ging. 

"Du bist die größte Schande, die wir als Community haben. Du solltest dich schämen, dass du uns so im deutschen Fernsehen darstellst", so Bazzanella deutlich. Daraufhin schaltete sich Mangiapanes Bodyguard ein, schubste den Düsseldorfer und rief: "Willst du sterben, du Wichser?!"

Allein der kurze Ausschnitt sorgte für zahlreiche entsetzte Reaktionen. 

"Das Verhalten alleine ist schon unterste Schublade, schlimm genug das der Typ auch noch im TV zu sehen ist. Gute Erziehung kann man eben nicht kaufen", so ein User.

Auch ein weiterer Kommentator ist sich sicher: "Er hat definitiv nichts mehr im TV verloren und ist eine Schande für unsere Community".

Mittlerweile meldete sich Mangiapane selbst gegenüber RTL zu dem erschreckenden Video zu Wort. "Was am Samstag passiert ist, tut mir auf der einen Seite leid. Allerdings bin ich beschimpft worden, und mein Bodyguard ist für mich eingestanden", so der ehemalige Dschungelcamper. Trotzdem räumte er ein, dass die Wortwahl seines Beschützers nicht ganz korrekt war.

Titelfoto: Instagram/Matthias Mangiapane

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0