Sächsische Firma kooperiert mit Laura Müller, bekommt Shitstorm und verwundert mit Aussagen

Cape Coral - Wendler-Gattin Laura Müller (20) feierte erst kürzlich ihr großes Comeback als Influencerin auf Instagram. Doch so richtig gut, wie sie sich es womöglich erhofft hatte, läuft es nicht. Erneut hagelt es jede Menge Kritik im Netz.

Laura Müller (20) und Michael Wendler (48) zeigen sich auf Instagram glücklich, doch was steckt wirklich hinter der Fassade?
Laura Müller (20) und Michael Wendler (48) zeigen sich auf Instagram glücklich, doch was steckt wirklich hinter der Fassade?  © Screenshot/Instagram/lauramuellerofficial

Wegen der umstrittenen Aussagen zur Corona-Pandemie und der Bundesregierung sowie der Verbreitung von wirren Verschwörungstheorien schoss sich Michael Wendler (48) ins Aus - und zog seine Frau gleich mit in die Misere.

Das Ergebnis: fehlende Kooperationspartner, keine Einnahmen. Hinzu kommen noch Schulden aus Deutschland und jetzt auch noch der Haftbefehl. Keine gute Zeit für das so verliebte Paar. Doch der Wendler und vor allem Laura machen gute Miene zum bösen Spiel.

Seitdem die 20-Jährige wieder aktiver auf Instagram ist, häufen sich auch die Anfragen von Firmen, die mit ihr zusammenarbeiten wollen. Derzeit wirbt die gebürtige Tangermünderin für Hundezubehör von dem in Oppach (Sachsen) ansässigen Hersteller "Magnifikind".

Vermögen von R. Kelly veröffentlicht: Das Netz lacht darüber
Promis & Stars Vermögen von R. Kelly veröffentlicht: Das Netz lacht darüber

In ihrer Story verriet Laura, dass sie die beiden Firmengründer sogar kennt und betont, dass alles handgefertigt und "made in Germany" sei.

Sächsische Firma holt sich Laura Müller ins Boot und erntet massive Kritik

Auf Instagram schmückt sich das Unternehmen mit den Werten der "Regenbogenbewegung" und beteuert, Diskriminierung vehement abzulehnen. In einem Post heißt es: "Akzeptanz, Toleranz, das bedeutet auch, Menschen nicht pauschal als Verschwörungstheoretiker etc. zu bezeichnen, das vergiftet die Gesellschaft. Wenn es so weiter geht, sind Ungeimpfte die nächste, große Diskriminiertengruppe!"

Und weiter: "Das Ausschließen Andersdenkender ist doch gerade das, was die Regenbogenbewegung so vehement bekämpfen will. Love for all, means Love for Laura (übersetzt: Liebe für alle, meint auch Liebe für Laura)."

Dass "Magnifikind" sich ausgerechnet die Ehefrau des Verschwörungstheoretikers als Influencerin geangelt hat, stößt vielen Usern auf Instagram übel auf. In den Kommentaren hagelt es bittere Worte.

"Wer mit Laura Müller wirbt und extra Statements verfasst, dass die Zusammenarbeit mit ihr 'sehr zu empfehlen ist', schießt sich selbst ins Aus. Ihr kennt aber schon den Hintergrund des Boykotts ALLER anderen Werbepartner dieses Paares, oder? Danke, aber NEIN danke", kritisiert ein Nutzer scharf.

"Wie könnt ihr mit jemandem werben, der Echtpelz trägt und Verschwörungstheoretiker unterstützt?", fragt sich jemand.

"Ich habe 2 Hunde. Bestelle hier aber sicher NIX. Liebe Grüsse aus der neutralen Schweiz", witzelt eine Userin und spielt damit auf Lauras frühere Aussage an.

Begründer von "Magnifikind" meldet sich mit kuriosen Instagram-Storys zu Wort

Ein Gründer der Firma "Magnifikind" äußert sich zu den Hass-Nachrichten.
Ein Gründer der Firma "Magnifikind" äußert sich zu den Hass-Nachrichten.  © Screenshot/Instagram/magnifikind

Wer dachte, das wäre schon alles gewesen, der irrt allerdings. Denn in den Instagram-Storys der Firma äußert sich einer der Gründer zu den Hasskommentaren und betont, dass er diese Gelegenheit gleich mal zur "Verteidigung unserer Heimat" nutzen wolle:

"Ihr sagt, wir wären hier in Sachsen und das würde ja schon bedeuten, wir wären extrem rechts. Das ist eine extreme Diskriminierung von über sechs Millionen Menschen, die hier in diesem schönen Bundesland leben." Zudem lehne der Hersteller jegliche Diskriminierung, vor allem aber gewalttätigen Extremismus von links ab.

Noch kurioser: In einer weiteren Story, die noch dazu mit einem Lied vom umstrittenen Xavier Naidoo (49) unterlegt ist, macht die Firma klar, dass sie jegliche Sympathien mit dem Nationalsozialismus von sich weist. "Wir sind vielleicht das pro jüdischste Unternehmen in ganz Deutschland", heißt es.

Désirée Nick: Désirée Nick macht sich nackig und plaudert aus dem Sex-Nähkästchen
Désirée Nick Désirée Nick macht sich nackig und plaudert aus dem Sex-Nähkästchen

Zur Erinnerung: Naidoo sorgte im März vergangenen Jahres mit einem Rassismus-Video für Aufsehen und flog deshalb aus der DSDS-Jury. Ein ähnliches Schicksal erlitt auch der Wendler, der wegen seiner Äußerung wirrer Verschwörungstheorien ebenfalls als Juror von "Deutschland sucht den Superstar" ausschied.

Den Vogel schießt "Magnifikind" mit ihrem jüngsten Beitrag ab, in dem sie ausgerechnet auf die Bedeutung des Namens "Michael" eingeht. "Michael ist ein Name mit wundervoller Bedeutung! Er kommt aus dem Hebräischen und heißt: 'Wer ist wie Gott?'" Ob die Firma auf Michael Wendler anspielt? Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Alles in allem erscheint die Kooperation der Wahl-Amerikanerin mit diesem fragwürdigen Unternehmen mehr als seltsam. Und auch Lauras damaliges Statement zum Wendler-Eklat, dass sie "neutral wie die Schweiz" wäre, erscheint nun eher zweifelhaft.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/magnifikind

Mehr zum Thema Laura Müller: