Malte Zierden ätzt gegen Atze Schröder: "Tut fast so weh wie ein Vergleich mit Mario Barth!"

Hamburg – Kurz vorm Jahresende traf Malte Zierden (30) eine bittere Erkenntnis: Er ist nur eine Brille davon entfernt, fast genauso auszusehen wie Comedian Atze Schröder (57). Der Anti-Influencer ist von seinem prominenten Doppelgänger allerdings alles andere als begeistert …

Mit der leicht getönten Brille und Malte Zierdens Dauerwelle ist die Ähnlichkeit mit Atze Schröder (l.) tatsächlich verblüffend.
Mit der leicht getönten Brille und Malte Zierdens Dauerwelle ist die Ähnlichkeit mit Atze Schröder (l.) tatsächlich verblüffend.  © Screenshot/Instagram/maltezierden

Sichtlich entsetzt guckte Malte Zierden am Dienstag in seine Handy-Kamera. Aktuell ist der 30-Jährige zu Besuch bei dem Bruder seiner Freundin Sophia "Phia" Quantius (25) in Siegburg.

Dort entdeckte er eine Brille, mit der das Grauen begann. Einmal aufgesetzt erkannte er im Spiegel nicht sich selber wieder, sondern eine jüngere Variante von Atze Schröder.

Mit der leicht getönten Brille und seiner Dauerwelle ist die Ähnlichkeit mit dem Comedian tatsächlich verblüffend.

Malte Zierden: Malte Zierden nach Horror-OP: "So ist es, ein Schwellkörper zu sein"
Malte Zierden Malte Zierden nach Horror-OP: "So ist es, ein Schwellkörper zu sein"

"Das ist die schmerzhafteste Erkenntnis 2022. Das tut fast so weh wie ein Vergleich mit Mario Barth oder Oliver Pocher", schrieb Malte auf Instagram, der offensichtlich kein Fan von "Atze" und seinen Witzen ist. "Das wünscht man niemanden."

Ein eingespielter Gig des Comedians schien nur Ekel statt Lacher bei Malte auszulösen.

Fans raten zu einem DNA-Test

Malte mit seiner Freundin "Phia". Ihr Bruder ist schuld an der ganzen Misere.
Malte mit seiner Freundin "Phia". Ihr Bruder ist schuld an der ganzen Misere.  © Screenshot/Instagram/maltezierden

Die Meinung über Malte Zierdens neuen Zwilling sind zwiegespalten. Einige Follower wollen dem 30-jährigen Mut zu sprechen und sagen, dass die Ähnlichkeit gar nicht so frappierend sei. "Dein Kiefer ist viel schöner", schreibt zum Beispiel eine Followerin, ein anderer meint: "Wenigstens sind deine Haare echt." In Anspielung darauf, dass "Atze Schröder" nur eine Kunstfigur ist und immer mit Perücke auftritt.

Andere Fans sehen sich gezwungen, ihren "Atze" zu verteidigen, er sei nicht so schlimm wie Malte denkt: "Optisch fragwürdig, aber innerlich ist der Atze Schröder ein sehr feiner Kerl. Er hat einen sehr angenehmen Podcast", behauptet beispielsweise ein Instagram-User.

Atze selber hat sich noch nicht zu seinem neuen Doppelgänger geäußert, dennoch bezeichnen manche Fans Malte schon als sein "verschollenen Sohn" und raten zu einem DNA-Test.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/maltezierden

Mehr zum Thema Malte Zierden: