Frank Thelen fordert bei "Lanz": "Wir müssen für alle die Currywurst abschaffen!"

Hamburg - Das wird vielen nicht schmecken: Donnerstagabend gab's erneut eine hitzige Debatte bei Markus Lanz (52): Frank Thelen (46) forderte - mit fast schmerzverzerrtem Gesicht - das Ende der Currywurst! Das beliebte Produkt steht dabei für "kompletten Fleischverzicht", um das Klima zu retten...

Harald Lesch (61) musste einige Male schlucken, als Frank Thelen seine "Ideen" von Drachen und Atom-Strom vortrug.
Harald Lesch (61) musste einige Male schlucken, als Frank Thelen seine "Ideen" von Drachen und Atom-Strom vortrug.  © ZDF/Lanz

Bevor allerdings sein Satz "Wir müssen für alle die Currywurst abschaffen!" fiel, ging's hoch her in der Talksendung - und wie so oft auch bei Twitter. #Lesch, #Lanz und #Thelen - diese Twitter-Hashtags bestimmten den "Freitag danach".

Beim Thema Klimaschutz - und insbesondere der Energie-Gewinnung - haben sich die Gäste nichts geschenkt.

Gut, dass Harald Lesch (61) ein Weizen-Bier hatte und sich damit so manchen inneren Seufzer weg- bzw. "schöntrinken" konnte...

Schwere Vorwürfe gegen "Feine Sahne Fischfilet"-Sänger Jan Gorkow: "Schonungslos, gewalttätig"
Promis & Stars Schwere Vorwürfe gegen "Feine Sahne Fischfilet"-Sänger Jan Gorkow: "Schonungslos, gewalttätig"

Zu Gast waren neben dem Wissenschaftsjournalisten Lesch und dem Unternehmer Thelen auch noch die Bauingenieurin Lamia Messari-Becker (geb. 1973) und der Ökonom Marcel Fratzscher (50).

Einig waren sich die Diskutanten nur in einem Punkt: dem "Versagen der Politiker" in Bezug auf das Klima und dessen Wandel.

Harald Lesch: "Vielleicht kommen ja Außerirdische"

Als Investor Frank Thelen (46, r.) seine Drachen- und Flugtaxen-Thesen vorträgt, hält es Lesch kaum auf seinem Physiker-Sessel.
Als Investor Frank Thelen (46, r.) seine Drachen- und Flugtaxen-Thesen vorträgt, hält es Lesch kaum auf seinem Physiker-Sessel.  © ZDF/Lanz

Während für Lesch die Forderungen der Grünen aus dem Sondierungspapier beim Thema Klimaschutz nicht weit genug gehen, träumt Thelen von Atomstrom, der helfen könne, den "Energie-Gap" zu füllen, den er beim Ausstieg aus Atom- und Kohleverstrohmung sieht.

Während Thelen von "Drachen" und Flugtaxis daherredete - oder dass man aus CO₂ Steine machen solle, musste Lesch immer wieder einen Schluck Bier trinken, wohl um nicht vor Lachen vom Sessel zu kippen... "Technologien sind keine Energiequellen! Der Ausgangspunkt wird immer sein: Woher holen wir unsere Energie?"

Während Investor Thelen immer wieder von Solardächern und neuen Energie-Formen redete, fiel irgendwann der Satz: "Vielleicht kommen ja Außerirdische", die uns das beibringen.

Acht Jahre Knast! "Dr. Strange"-Star missbrauchte 13-jähriges Kind
Promis & Stars Acht Jahre Knast! "Dr. Strange"-Star missbrauchte 13-jähriges Kind

Dem Physiker Lesch missfielen offensichtlich Thelens Träumereien, die auf unserer Erde physikalisch nicht realisierbar seien... Lesch brachte es auf den kurzen Punkt: "Wir haben es versemmelt!" - und er seufzte erneut beim Blick auf Thelen.

Lesch: "Wir haben es versemmelt. Wir hätten schon vor 40 Jahren anfangen müssen. Jetzt sind wir fast zu spät!"

Es ging heiß her bei Markus Lanz (52) am Donnerstagabend.
Es ging heiß her bei Markus Lanz (52) am Donnerstagabend.  © Georg Wendt/dpa

Was Lesch klarmachen wollte, ist, dass wir zu viel Energie pro Kopf verbrauchen.

"Wir müssen den Menschen jetzt reinen Wein einschenken", forderte Fratzscher, die Politiker müsse anfangen, "ehrlich zu kommunizieren". Klimaschutz würde allen Menschen "viel abverlangen und auch viel kosten" und das dürfe nicht mehr weiter verschleiert werden.

"Star"-Investor Thelen forderte indes Fleischverzicht. Für Thelen gibt's eine Übergangslösung: Neben Atomenergie sollten wir kein Fleisch mehr essen.

Er sei zwar kein Fan der Kernerergie, aber befürworte "neue Formen der Kernkraft". Kurz: "Was die Sonne macht", solle nun bitteschön auch auf der Erde stattfinden. Er nannte Namen wie Bill Gates oder Elon Musk. Dann wurde es richtig hart: "Ich liebe Steak und Burger, aber das ist die schlimmste Quelle von allen (...) Wir müssen für alle die Currywurst abschaffen!"

Die Currywurst-These ließ Lesch gekonnt links liegen, aber über die Atomkraft wollte er etwas sagen. Ihm sei es egal, wie die Leute heißen, die daran forschen, aber auch "ein Musk kann keine Naturgesetze ändern". Und weiter: "Nur weil jemand glaubt, dass er Geld hat, werden die Kerne nicht anders zerfallen!"

Titelfoto: ZDF/Lanz

Mehr zum Thema Markus Lanz: