Michaela Schaffrath verrät: Der Dschungel hat mich gerettet

Hamburg - Schauspielerin Michaela Schaffrath (53) verdiente sich in den späten 90er Jahren in der Erotikbranche unter dem Namen "Gina Wild" eine goldene Nase. Doch statt das Geld anzulegen, verprasste die 53-Jährige ihr Vermögen lieber.

Michaela Schaffrath (53) zu Gast in der NDR Talk Show.
Michaela Schaffrath (53) zu Gast in der NDR Talk Show.  © NDR/Uwe Ernst

Von ihrem Porno-Geld habe sie ziemlich viel auf den Kopf gehauen, verriet die heute 53-Jährige am Freitag in der NDR Talk Show: "Ich muss ehrlich sagen, das war dumm von mir, weil ich da auch blauäugig war. Ich dachte, das geht immer so weiter."

Investiert habe sie das Geld in ein teures Auto, 5-Sterne-Hotels, Anziehsachen und Reisen.

Nach zwei Jahren in der Pornobranche stieg sie wieder aus.

Kaum zu glauben: Unter dieser Phobie leidet Backinfluencerin Sally Özcan!
Promis & Stars Kaum zu glauben: Unter dieser Phobie leidet Backinfluencerin Sally Özcan!

"Dann fragt man sich, wie kommst du da wieder raus. Diese Erfahrung hat mich auch geprägt. Ich stand im Supermarkt und du zählst im Kopf zusammen, was du nehmen kannst und musst trotzdem an der Kasse Sachen zurückgeben, weil das Geld nicht reicht", so Schaffrath. "Das ist peinlich, in diese Situation wollte ich nie wieder kommen."

Ihre Teilnahme am Dschungelcamp habe sie gerettet, so Schaffrath. "Ich habe das nicht gemacht, um zu mir selbst zu finden und um mal unter freiem Himmel schlafen zu können. Ich brauchte das Geld und es hat mir geholfen."

Sie wurde zweite und das Format habe ihrer Karriere einen Schub gegeben.

Heute sei sie sparsam und achte drauf, wofür sie ihr Geld ausgebe.

Michaela Schaffrath: "Ich bin stolz auf alles"

Schaffrath ist stolz "auf alles", wie sie sagt.
Schaffrath ist stolz "auf alles", wie sie sagt.  © dpa/Georg Wendt

Scham oder ähnliches empfinde Michaela Schaffrath für ihre Karriere in der Erotikbranche offenbar nicht. "Ich bin stolz auf alles, auf jeglichen Bereich in meinem Leben. Und der gehört ja nun zu meinem Leben dazu und hat ja das aus mir gemacht, was ich heute bin", erklärte die 53-Jährige am Freitag.

Anschauen will sie sich ihre ersten Filmchen aber nicht. "Die sind noch auf diversen Plattformen präsent, aber ich neige jetzt ehrlich gesagt nicht dazu, die selber zu gucken."

Inzwischen ist Schaffrath als Schauspielerin, Synchronsprecherin und Moderatorin aktiv.

Titelfoto: NDR/Uwe Ernst

Mehr zum Thema Promis & Stars: