Es wird Heiß! Warum sich GNTM-Ex Neele Bronst jetzt nur noch auf "OnlyFans" auszieht

Hamburg - Neele Bronst ist ehemalige "Germany's Next Topmodel"-Kandidatin, Influencerin auf Instagram und Mutter eines kleinen Sohnes. Seit Neuestem ist die 24-Jährige auch auf der berüchtigten Bezahlplattform "OnlyFans" unterwegs.

Solche Bilder der 24-jährigen Neele Bronst gibt es künftig nicht mehr auf Instagram zu sehen.
Solche Bilder der 24-jährigen Neele Bronst gibt es künftig nicht mehr auf Instagram zu sehen.  © Screenshot/instagram/neelejay

Seit jeher präsentiert sich Neele gerne in Dessous oder Bademode auf Instagram. Viel Brust, viel Po, sexy Posen.

Jetzt hat sich die hübsche Brünette dazu entschlossen, für solch erotischen Content den Kanal zu wechseln. Heiße Bildchen will Neele künftig nur noch auf "OnlyFans.com" präsentieren.

Eine Plattform, die dafür bekannt ist, mehr oder weniger berühmte Persönlichkeiten online die Möglichkeit zu geben, sich ausziehen und dafür Geld zu verlangen. Abgerechnet wird mit einer festen Summe pro Abonnent.

Loredana Wollny zeigt zum ersten Mal den Vater ihres Babys
Loredana Wollny Loredana Wollny zeigt zum ersten Mal den Vater ihres Babys

Steigt die junge Mutter jetzt etwa ins Erotik-Geschäft ein?

Warum Neele diesen Schritt gegangen ist - zwei Posts hat sie schon veröffentlicht -, erklärte sie am Donnerstag in ihrer Instagram-Story.

Gerade ihre Bilder in Unterwäsche hätten auf ihrem Instagram-Account nichts mehr zu suchen, so Neele über ihren Entschluss. Es passe nicht zu ihrem Content, der sich inzwischen vermehrt auf das Mutter-Dasein konzentriere.

Wie das wohl ihre Social-Media-Werbepartner finden? Gerade für die Modemarke "BUMBUM" und das Supplement Unternehmen "Rocka Nutrition" zeigte sie sich in der Vergangenheit bei Werbe-Posts größtenteils freizügig.

Ist damit jetzt auch Schluss? Vermutlich.

Neele posiert in Dessous auf Instagram

Neele Bronst postet künftig ihren heißen Content auf "OnlyFans"

Ein weiterer Grund sei, dass ihre sexy Bilder auf "OnlyFans" besser geschützt seien. Die Bilder könne man nicht so einfach "zweckentfremden". Dass sie pro Fan auch noch abkassiert, dürfte diesen Schritt ebenfalls begünstigt haben.

Allerdings: Sie werde keine pornografischen Inhalte produzieren. Zwar werde die Seite genau damit gern in Verbindung gebracht, das heiße aber nicht, dass es dort nicht auch anderen Content zu sehen gibt. Kochvideos zum Beispiel.

Da hat Neele zwar recht, doch sie selbst gehört mit ihrem künftigen Content wohl eher nicht in diese Kategorie. Das will die 22-Jährige aber offensichtlich nicht wahrhaben.

Ein Blick in ihren OnlyFans-Account zeigt jedenfalls: Es wird heiß! Zwei Postings hat sie schon veröffentlicht. Wie hoch sind die Kosten um sich beispielsweise ihre "#Underboobs" anzuschauen? Pro Monat umgerechnet 6,55 Euro. Im Jahr 55,04 Euro. Ein Schnapper.

Titelfoto: Screenshot/instagram/neelejay

Mehr zum Thema Neele Bronst: