Nina Bott will Werbung machen, aber ihre Follower entdecken etwas ganz anderes

Hamburg - Eigentlich wollte Schauspielerin Nina Bott (43) am Mittwoch nur ein bisschen Werbung auf ihrem Instagram-Kanal machen. Ihren Followern fiel aber nicht nur ihr sexy Sportoutfit ins Auge.

Nina Bott (43) zeigt ihren Nabelbruch auf Instagram.
Nina Bott (43) zeigt ihren Nabelbruch auf Instagram.  © Screenshot/Instagram/ninabott

Am Nachmittag stellte sie unterschiedliche rosafarbene Outfits eines kooperierenden Sportlabels vor. Was ihren Followern wohl am besten gefalle, wollte Nina wissen?

Anschließend gab es noch eine "tolle Runde Yoga", so die Vierfachmama.

Anders als erwartet, erhielt die Schauspielerin, neben Tipps zum Sportoutfit, auch noch zahlreiche Ratschläge zum Thema Nabelbruch! Dass die 43-Jährige einen hat, fiel den Fans bei einem bauchfreien Top besonders ins Auge.

Tokio Hotel kurz vor dem Aus: "Konnten unsere Musik nicht mehr hören!"
Promis & Stars Tokio Hotel kurz vor dem Aus: "Konnten unsere Musik nicht mehr hören!"

17 Jahre habe sie den jetzt schon, erklärte Nina die Umstände. Bislang sei aber immer wieder etwas dazwischen gekommen, sodass sie sich um den Bruch noch nicht kümmern konnte.

Sobald sie mehr darüber wisse, beziehungsweise falls sie sich dazu entscheiden sollte, den Nabel zu flicken, würde sie ihn Followern natürlich von ihren Erfahrungen berichten.

Bis jetzt habe der Bruch die 43-Jährige aber nicht weiter genervt. Außer bei ihren Schwangerschaften, räumte sie noch ein.

Immerhin, sie scheint sich mit dem kleinen "Beauty-Makel" pudelwohl zu fühlen und zeigte, in einem hellblauen bauchfreien Strickoberteil, was sie zu bieten hat.

Wie es zu dem Nabelbruch kam, verriet Nina ihren Followern nicht.

Nina Bott auf Instagram

Was ist ein Nabelbruch?

"Unter einem Nabelbruch (Nabelhernie) versteht man eine Bruchlücke im Nabelbereich, sodass sich durch diese Schwachstelle darunter liegende Strukturen nach außen schieben können", erklären Dr. Katharina Kremser und Carolin Collin in der "Apotheken Umschau".

Ein Nabelbruch kann durch unterschiedlichste Ursachen entstehen: durch ein schwaches Bindegewebe, Übergewicht oder eine Schwangerschaft.

Kommt es zum Bruch, könne es passieren, dass sich Eingeweide, wie Darmanteile in der entstandene Lücke einklemmen und sogar absterben können. Ein solcher Notfall müsse sofort operiert werden. "Eine Einklemmung tritt etwa bei drei bis fünf Prozent aller Nabelbrüche auf."

Eine Operation kann, muss aber nicht immer nötig sein. Aber: "Nabelbrüche, die Schmerzen bereiten oder größer werden, sollten Erwachsene (...) beseitigen lassen, um einer Einklemmung von Darminhalt zuvorzukommen."

Titelfoto: Screenshot/Instagram/ninabott

Mehr zum Thema Nina Bott: