Paris Hilton enthüllt ungewöhnlichen Namen ihres Sohnes - natürlich ist es eine Stadt!

New York - Wie die Mama, so der Sohn: Vor rund einem Monat ist It-Girl Paris Hilton (42) zum ersten Mal Mutter geworden. Die Hotelerbin und ihr Mann Carter Reum (41) wurden Eltern eines kleinen Sohns. Doch genau wie seine berühmte Mama durfte natürlich auch ihr Nachwuchs keinen herkömmlichen Namen bekommen!

Paris Hilton (42) hatte sich lange ein Baby gewünscht - nun ist sie endlich Mutter geworden!
Paris Hilton (42) hatte sich lange ein Baby gewünscht - nun ist sie endlich Mutter geworden!  © Fotomontage: Screenshot/Instagram/parishilton, dpa/Allison Dinner

Stattdessen heißt nun auch Hiltons Sohn wie eine Stadt. Doch während seine Mutter nach der Stadt der Liebe benannt wurde, fiel bei dem kleinen Kerl die Wahl auf die Hauptstadt des US-Bundesstaats Arizona: Phoenix!

Wie Hilton nun in ihrem Podcast This Is Paris verriet, stand für sie schon lange fest, dass sie ihr Kind auch nach einer Stadt benennen wollte. Doch der Name sollte auch "andere Bedeutungen" haben.

Der Name Phoenix sei ihr demnach bereits vor mehr als einem Jahrzehnt eingefallen. "Dieser Name ist für mich etwas ganz Besonderes. Ich plane seit Jahren die Namen meiner Kinder", berichtete sie.

Unschöne Szenen im Restaurant: Wütender Mob bedrängt Quentin Tarantino
Promis & Stars Unschöne Szenen im Restaurant: Wütender Mob bedrängt Quentin Tarantino

Hätte sie ein Mädchen bekommen, sei der Name London fest eingeplant gewesen. "Ich wusste schon als kleines Mädchen, dass ich eine Tochter namens London haben wollte, weil London eine meiner Lieblingsstädte auf der Welt ist, ich finde, es ist so ein schöner Name."

Doch die Suche nach einem passenden Jungen-Namen fiel ihr etwas schwerer.

Auf Instagram folgen Paris Hilton 22,3 Millionen User!

Las Vegas, Aspen oder Ibiza? Phoenix!

Paris Hilton und Carter Reum (41) heirateten im November 2021.
Paris Hilton und Carter Reum (41) heirateten im November 2021.  © dpa/ZUMA Press Wire

"Es ist schwer, sich einen Jungennamen zu diesem Thema auszudenken, ich wollte wirklich beim Thema andere Städte oder eines Staates oder eines Landes bleiben, einfach etwas über die Welt, weil ich gerne reise und exotische Namen liebe", erklärte die 42-Jährige.

Zur Auswahl standen unter anderem Las Vegas, Aspen und Ibiza - doch die Wahl fiel schließlich auf Phoenix. "Vor über einem Jahrzehnt dachte ich an diesen tollen Namen. Es ist so ein schöner Name, er ist so einzigartig. Ich finde es toll, dass es nicht nur eine Stadt ist, sondern auch andere Bedeutungen hat, die einfach schön sind", führte sie aus.

Sie glaubt fest an die Kraft von Namen. Der Phoenix als Zeichen der "Hoffnung, Wiedergeburt und Transformation" sei deswegen perfekt gewesen. "Ich möchte, dass mein Sohn mit dem Wissen aufwächst, dass Katastrophen und Triumphe unser ganzes Leben lang immer wieder kommen und dass uns diese große Hoffnung für die Zukunft geben sollte."

"HadeB"-Philipp teilt "erschreckende Bilder" und mahnt: "Passt auf Euch auf!"
Hochzeit auf den ersten Blick Melissa und Philipp "HadeB"-Philipp teilt "erschreckende Bilder" und mahnt: "Passt auf Euch auf!"

Etwas überrechnend hatte Hilton Ende Januar die Geburt ihres Kindes öffentlich gemacht. Der fehlende Babybauch wurde inzwischen aufgeklärt: Der kleine Phoenix Barron Hilton Reum war per Leihmutter zur Welt gekommen.

Titelfoto: Fotomontage: Screenshot/Instagram/parishilton, dpa/Allison Dinner

Mehr zum Thema Paris Hilton: