Pietro Lombardi platzt nach Frage zu Unterhalt für seinen Sohn der Kragen

Köln - Pietro Lombardi (30) ist ein absoluter Vollblut-Papa. Für seinen Sohn Alessio (7) würde der frühere "DSDS"-Gewinner buchstäblich sein letztes Hemd opfern. Doch wie sieht es eigentlich mit der finanziellen Unterstützung aus?

Pietro Lombardi (30) und sein Sohn Alessio (7) haben eine ganz besondere Bindung zueinander.
Pietro Lombardi (30) und sein Sohn Alessio (7) haben eine ganz besondere Bindung zueinander.  © Instagram/pietrolombardi (Screenshots, Bildmontage)

In einer kleinen Fragerunde auf Instagram hakte ein neugieriger Fan mal etwas genauer nach und traf damit offenbar einen Nerv bei dem gebürtigen Karlsruher. Denn auf die Frage, wie viel Unterhalt er denn an seine Ex-Frau Sarah Engels (30) zahlen müsse, platzte Pietro plötzlich der Kragen.

"Ich glaube, das ist unwichtig, wie viel oder auch nicht man bezahlt. Am Ende geht es um das Kind und jeder Papa sollte seinen Pflichten nachgehen. Punkt!", machte der Wahl-Kölner seinen Standpunkt unmissverständlich klar.

Dabei spiele es auch keine Rolle, ob es 100 Euro oder 5000 Euro im Monate seien. "Erfülle deine Pflichten und dann ist gut", betonte der "Bella Donna"-Interpret.

Stolzer Papa Pietro Lombardi teilt privaten Schnappschuss von Sohn Leano: Fans geht das Foto zu weit
Pietro Lombardi Stolzer Papa Pietro Lombardi teilt privaten Schnappschuss von Sohn Leano: Fans geht das Foto zu weit

Gleichzeitig kritisierte der Familienvater, dass sich heutzutage leider zu viele Männer weigern würden, etwas für ihr Kind zu geben. In Bezug auf seine persönliche Situation ging der werdende Vater allerdings nicht weiter ins Detail.

Doch eines dürfte die Vergangenheit gelehrt haben: Alessio kann sich immer voll und ganz auf seinen Papa verlassen.

Pietro Lombardi wird bald zum zweiten Mal Vater

Alessio musste nach Geburt reanimiert werden

In einer kleinen Fragerunde auf Instagram stellte sich der 30-jährige Sänger mal wieder den bohrenden Fragen seiner Community.
In einer kleinen Fragerunde auf Instagram stellte sich der 30-jährige Sänger mal wieder den bohrenden Fragen seiner Community.  © Instagram/pietrolombardi (Screenshots, Bildmontage)

Die dramatischen Umstände seiner Geburt haben vor sieben Jahren den Grundstein für die bedingungslose Liebe des Vater-Sohn-Gespanns gelegt. Der Mini-Lombardi kam 2015 leblos zur Welt und musste nach der Geburt reanimiert werden.

Alessio litt an einem Herzfehler. Für die Ärzte war klar, dass der Kleine so nicht weiterleben kann und dringend einen operativen Eingriff benötigt. Während der Operation war der Sohn des ehemaligen "DSDS"-Paares klinisch tot. Doch Alessio kämpfte sich zurück ins Leben.

Mit Mama Sarah ist Pietro zwar schon einige Jahre lang nicht mehr liiert, das Ex-Paar versteht sich inzwischen jedoch bestens und meistert das Patchwork-Familienmodell mit Bravour. "Hauptsache, Alessio geht's gut" gilt für die engagierten Eltern auch heute noch!

Pietro Lombardi teilt rührendes Video: Alessio trifft das erste Mal auf seinen Bruder
Pietro Lombardi Pietro Lombardi teilt rührendes Video: Alessio trifft das erste Mal auf seinen Bruder

Und demnächst hat der aktuelle Juror von "Deutschland sucht den Superstar" noch ein weiteres Mündlein zu stopfen. Pietros Verlobte Laura Maria Rypa (26) erwartet mit dem früheren Pizzabäcker ihr erstes gemeinsames Kind. Die werdenden Eltern freuen sich auf einen Jungen.

Titelfoto: Instagram/pietrolombardi (Screenshots, Bildmontage)

Mehr zum Thema Pietro Lombardi: