Pietro Lombardi und Laura Maria Rypa wagen einen großen Schritt

Köln - Bei Pietro Lombardi (30) und Laura Maria Rypa (27) geht es einen Schritt weiter zum perfekten Familienleben: Ein großes Familienauto muss nun her!

Laura Maria Rypa (27) und Pietro Lombardi (30) sind derzeit auf der Suche nach einer "Familienkutsche".
Laura Maria Rypa (27) und Pietro Lombardi (30) sind derzeit auf der Suche nach einer "Familienkutsche".  © Screenshot/Instagram/lauramaria.rpa

Mitte Januar wurde das Glück der kleinen Familie komplett gemacht: Baby Leano Romeo erblickte das Licht der Welt. Auch Brüderchen Alessio (7), der ja schon geübt ist im Bruder-Sein durch seine Schwester Solea von Mama Sarah Engels (30), freute sich sehr über das weitere Geschwisterchen.

Mittlerweile lebt die Familie gemeinsam in Pietros Villa. Während der Schwangerschaft hat die frisch gebackene Mama nämlich Nestbau betrieben und viele Räume renoviert, um das einstige Haus eines Single-Manns in ein richtiges Familienzuhause zu verwandeln.

Dazu gehörte zum Beispiel die Renovation der Kinderzimmer für Baby Leano und Alessio. Nun kommt der nächste Schritt: Ein größeres Auto soll es sein. "Obwohl ich schon ein relativ großes Auto habe, wird es eng mit der Hundebox, Kinderwagen, etc.", so die junge Mutter.

Junge oder Mädchen? Pietro Lombardi gibt Antwort auf das Geschlecht seines dritten Kindes
Pietro Lombardi Junge oder Mädchen? Pietro Lombardi gibt Antwort auf das Geschlecht seines dritten Kindes

Neben Leano und ihrem Stiefsohn Alessio hat die 27-Jährige nämlich noch zwei Hunde - die kleine Mia und Akira, einem amerikanischer Akita. Da muss natürlich auch Platz für all die kleinen Schützlinge im Auto sein, wie Laura bei Instagram erklärt.

Familie Lombardi-Rypa zeigt sich glücklich bei Instagram

Für welches Modell sich das junge Paar entschieden hat, haben sie noch nicht verraten. Eine "Familienkutsche" soll es aber sein und die 790.000 Follower der 27-Jährigen werden sicherlich von ihrer Entscheidung erfahren.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/lauramaria.rpa

Mehr zum Thema Pietro Lombardi: