Reiner Calmund trifft im Urlaub auf ganz besonderen Jungen

Köln/Saarlouis - Reiner Calmund (73) genießt sein Leben als halbe Portion in vollen Zügen. Zuletzt ließ er sich im Thailand-Urlaub genüsslich die Sonne auf den deutlich erschlankten Körper scheinen.

Der frühere Boss von Bayer 04 Leverkusen, Reiner Calmund (73), genießt sein Leben in der Fußball-Rente in vollen Zügen.
Der frühere Boss von Bayer 04 Leverkusen, Reiner Calmund (73), genießt sein Leben in der Fußball-Rente in vollen Zügen.  © Instagram/rcalmund (Screenshots, Bildmontage)

Die Erholung hat sich der Ex-Manager von Bundesligist Bayer 04 Leverkusen auch redlich verdient, denn in den letzten Jahren hat er viel geleistet. Sage und schreibe 90 Kilogramm speckte der gebürtige Nordrhein-Westfale in den vergangenen zwei Jahren ab und halbierte damit mal eben sein ursprüngliches Körpergewicht.

Doch nicht nur das traumhafte Wetter zog die Fußball-Legende ins ferne Südostasien, sondern es gab auch ein äußerst emotionales Wiedersehen mit seinem Patensohn Lhor. "Wir hatten uns wegen Corona zwei Jahre nicht gesehen", schrieb "Calli" auf Instagram. Das frühere Schwergewicht kümmert sich bereits seit rund 15 Jahren um die Vollwaise.

In einem aktuellen Posting, in dem er seine Thailand-Erlebnisse noch einmal Revue passieren ließ, betonte der 73-Jährige, wie stolz er auf sein Patenkind ist.

90 Kilo weniger: "Spargeltarzan" Reiner Calmund begeistert mit Beachboy-Look
Reiner Calmund 90 Kilo weniger: "Spargeltarzan" Reiner Calmund begeistert mit Beachboy-Look

"Lhor hat sich sensationell entwickelt. Schul-Abschluss, Studium und jetzt arbeitet er im Umfeld von Bangkok in einer Marketingabteilung."

Der frühere Fußball-Funktionär Reiner Calmund auf Instagram

Adoptivtochter Nicha ist "Callis" größter Ansporn

Der 73-Jährige ließ zuletzt einige Tage im Thailand-Urlaub die Seele baumeln, um Kraft für die kommenden Aufgaben im neuen Jahr zu tanken.
Der 73-Jährige ließ zuletzt einige Tage im Thailand-Urlaub die Seele baumeln, um Kraft für die kommenden Aufgaben im neuen Jahr zu tanken.  © Instagram/rcalmund (Screenshot)

Der ehemalige Bayer04-Boss hat sich schon immer aufopferungsvoll für seinen Jungen eingesetzt. 2010 lud er ihn und seine Waisenhaus-Mannschaft während der Fußball-WM nach Köln ein. Die Anreise sei "ein Krimi" gewesen.

Lhor besaß nämlich keine Papiere, da er als Baby in einem Körbchen vor dem Waisenhaus abgestellt wurde. Calmund setzte schließlich alle Hebel in Bewegung, damit der Junge endlich einen Ausweis bekommen konnte. Am Schluss ging tatsächlich alles gut.

Seit September 2003 ist der Rheinländer zum dritten Mal verheiratet. 2013 adoptierten er und seine Frau Sylvia (51) aus dem Waisenhaus in Pattaya ein zweijähriges thailändisches Mädchen namens Nicha.

"Calli" rechnet mit Bayer 04 ab: "Violinenspieler, die sich für die Drecksarbeit zu schade sind!"
Reiner Calmund "Calli" rechnet mit Bayer 04 ab: "Violinenspieler, die sich für die Drecksarbeit zu schade sind!"

Leider konnten seine Göttergattin und seine Tochter die Reise wegen der kurzen Ferien im Saarland diesmal nicht mit antreten. Die mittlerweile ElfJährige war und ist für die rheinische Frohnatur immer der größte Ansporn gewesen.

Nachdem er bereits 50 Kilogramm verloren hatte, konnte er zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder den Spielplatz in seinem Wohnviertel zu Fuß erreichen. Das habe ihn damals motiviert, weiterzumachen. Mit Erfolg!

Titelfoto: Instagram/rcalmund (Screenshots, Bildmontage)

Mehr zum Thema Reiner Calmund: